Bürgermeister von Râmnicu Vâlcea erhält Haftstrafe

Freitag, 28. März 2014

Bukarest (ADZ) - Der Bürgermeister der Stadt Râmnicu Vâlcea, Emilian Frâncu, wurde am Mittwoch vom Bukarester Berufungsgericht endgültig zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt. Dieser ist anschließend auch aus der Nationalliberalen Partei (PNL) ausgetreten, wie der Kreisvorsitzende der PNL Vâlcea, Cristian Buican, bekanntgab. Frâncu wurde wegen Annahme von Schmiergeld verurteilt. Dieser hatte Anfang 2013 von einer Architekturfirma, welche einen öffentlichen Auftrag im Wert von 200.000 Euro gewonnen hatte, zehn Prozent der Summe für sich selber verlangt. Infolge einer Anzeige des Firmenchefs konnte Frâncu am 25. April in flagranti bei der Annahme eines Teils des Schmiergeldes erwischt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*