Bürgermeisteramt baut auf alternativen Verkehr

Freitag, 27. Oktober 2017

2018 sollen 140 neue VeloTM-Fahrräder erworben werden. Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Im kommenden Jahr soll ein regionales Fahrradwegnetzwerk in Temeswar entwickelt werden. Das ließ der Vizebürgermeister Dan Diaconu vor Kurzem wissen. Über 250 Kilometer Fahrradwege werden es insgesamt in der ganzen Region sein. Großes Interesse zeigt der Vizebürgermeister auch für die Entwicklung des Systems für Fahrradverleih in Temeswar.

Temeswar soll durch Fahrradwege mit den benachbarten Gemeinden und Ortschaften verbunden sein. „Fast 265 Kilometer sind im Visier. Dabei soll eine Verkehrsanbindung dieser Gemeinden nicht nur mit Temeswar, sondern auch untereinander geschaffen werden“, sagt Dan Diaconu. VeloTM ist das erste Bike-Sharing-System in Rumänien. Das Bürgermeisteramt stellt derzeit 300 VeloTM-Fahrräder für einen kostenlosen Verleih an 25 Temeswarer Verleihstellen bereit. 2018 sollen noch weitere 140 Fahrräder hinzukommen.

Im Bereich der Verkehrsinfrastruktur stehen noch weitere umfangreiche Projekte auf dem Plan des Bürgermeisteramts. Kommendes Jahr sollen die Investitionen an der Ringstraße 4 zwischen der Lippaer Straße und der Industriezone UMT fortgesetzt sowie an einer neuen Eisenbahn-Unterführung in der Nähe des Nordbahnhofs, als Verlängerung der Bogdăneștilor-Straße mit dem Gebiet der ehemaligen Solventul-Fabrik, gearbeitet werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*