Bukarest dementiert Waffenlieferungen an Syrien

Dienstag, 21. Januar 2014

Bukarest (ADZ) - Das Außenministerium hat eine Meldung der Nachrichtenagentur Reuters über angeblich aus Rumänien stammende Waffenlieferungen an Syrien „entschieden“ dementiert. Sein für die Kontrolle von Waffenexporten zuständiges Ressort habe „2013 und 2014 keinerlei Exporte von militärischem Gerät, nicht einmal leichter Waffen, nach Syrien genehmigt“, teilte das Ministerium am Wochenende mit. Davor hatte Reuters unter Verweis auf Angaben ungenannter Sicherheitsdienste berichtet, dass Russland Syrien gegenwärtig massiv mit Waffen beliefere, einschließlich mithilfe von Rüstungsunternehmen aus Bulgarien, Rumänien und der Ukraine. Diese Länder könnten es sich derzeit nämlich nicht leisten, Moskau zu verärgern, so Reuters.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*