Bukarest vorerst ohne „Denkmal der Vereinigung“

Donnerstag, 03. August 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Die Bukarester Stadtverwaltung hat die Finanzierung des 43 Millionen Lei teuren „Denkmals der Vereinigung“ gestoppt. Das nach Bekanntwerden der Entwürfe umgangssprachlich bereits als „Kaktus“ bekanntgewordene Monument könne nicht pünktlich zum 1. Dezember 2018 eingeweiht werden, so Oberbürgermeisterin Gabriela Firea (PSD). Statt der Einheit zu gedenken habe der Entwurf zudem eine heftige öffentliche Debatte ausgelöst – dies könne nicht das Ziel des kommenden Jubiläums sein. Vielleicht werde das Werk des Künstlers in einem anderen Maßstab später anderenorts errichtet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*