Bukarester Börse setzt positiven Trend fort, Bank-Aktien bleiben im Fokus

Ein Rückblick auf den Handel an der Bukarester Wertpapierbörse

Dienstag, 26. Juli 2016

Der rumänische Aktienmarkt führte den in der Vorwoche eingeschlagenen positiven Trend fort, wenn auch die Kurszuwächse der Indizes eher bescheiden waren. Umsatzmäßig unterschied sich die vergangene Handelswoche kaum von der Vorwoche. Der Umsatz, der mit Aktien erreicht wurde, lag nur 3,6 Prozent unter dem der Vorwoche und betrug 96 Millionen Lei (21,5 Millionen Euro). Erneut belegten die Banca Transilvania (TLV, 2,155 Lei, ISIN ROTLVAACNOR1) und der Fonds Proprietatea (FP, 0,782 Lei, ISIN ROFPTAACNOR5) mit Gesamtumsätzen von 38,8 beziehungsweise 17,3 Millionen Lei (8,7 Millionen Euro und 3,9 Millionen Euro) die ersten Plätze unter den umsatzstärksten Aktien.

Hohe Umsätze mit EBS-Aktien

In dieser Woche schafften es aber auch die Aktien der Ersten Group Bank AG (EBS, 107 Lei, ISIN AT0000652011) in den Olymp der Umsatzkönige. Das Comeback nach Bekanntgabe besserer Quartalsergebnisse – die Aktien legten in der vergangenen Woche noch einmal 3,9 Prozent zu nach einem Zuwachs von 15,47 Prozent – verhalf auch dem ROTX-Index wieder zu einem guten Abschneiden. Mit einem Wochengewinn von 1,14 Prozent führte er auch unter den Indizes an der Bukarester Börse, die allesamt im grünen Bereich schlossen. Enttäuschend war die Entwicklung des Hauptindex BET, der nur 0,35 Prozent zulegte. Der Finanzwerte-Index BET-FI kletterte um 0,96 Prozent, während der Energiewerte-Index nur 0,45 Prozent zulegte.

Gewinner und Verlierer der Woche

Die höchsten Kursgewinne strichen die Aktien des Metallverarbeiters VES (VESY, 0,052 Lei, ISIN ROVESYACNOR8) mit einem Plus von 12,5 Prozent, die des Pharmaherstellers Remedia (RMAH, 0,19 Lei, ISIN RORMAHACNOR2) mit plus 11,1 Prozent und die des Flugzeugbauers IAR (IARV, 5,8 Lei, ISIN ROIARVACNOR1) mit einem Zuwachs von 8,2 Prozent. Unter den sogenannten Blue Chips – den attraktivsten unter den Aktien – traten die des Erdgaserzeugers Romgaz (SNG, 22,55 Lei, ISIN ROSNGNACNOR3) hervor, die ein Plus von 1,8 Prozent schafften. Sie wurden von den Finanzwerten Banca Transilvania und FP mit plus 1,17 Prozent, beziehungsweise 0,6 Prozent gefolgt.

Am anderen Ende der Skala standen die Aktien des Hausbauers Impact Development (IMP, 0,622 Lei, ISIN ROIMPCACNOR0) mit einem Verlust von 17 Prozent, die der Maschinenbauer Uztel (UZT, 2,42 Lei, ISIN ROUZTEACNOR5) mit minus 14,8 Prozent und Mecanica Ceahlau (MECF, 0,107 Lei, ISIN ROMECFACNOR0) mit einem Wochenverlust von 10,8 Prozent. Von den Blue Chips traf es in der vergangenen Woche vor allem die Aktien der Bank BRD (BRD, 9,7 Lei, ISIN ROBRDBACNOR2) – minus 1,7 Prozent – und der Energieaktien OMV Petrom (SNP, 0,26 Lei, ISIN ROSNPPACNOR9) und Transgaz (TGN, 277 Lei, ISIN ROTGNTACNOR8) mit Verlusten von 0,38 Prozent und 0,36 Prozent.

Entwicklung der TLV-Aktien bleibt interessant

Am vergangenen Donnerstag wurde die Kapitalerhöhung um 20 Prozent (620 Millionen Lei oder 138,7 Millionen Euro) bei der Banca Transilvania vollzogen. In dieser Woche erhalten die Aktionäre der Bank die neuen Aktien. Analysten erwarten einen anhaltenden Verkaufsdruck durch die Ausgabe der neuen Aktien. Die Papiere stellten sich in jüngster Zeit als solide heraus, sie überwanden auch die Auszahlung der großzügigen Dividende recht gut. Die zukünftige Entwicklung der TLV-Aktien dürfte daher interessant sein.

Devisen

Ähnlich wie die Börse setzte auch der rumänische Leu den in der Vorwoche begonnenen Trend fort – zumindest teilweise. Gegenüber den Euro machte der Leu weiter Boden gut und drückte die europäische Gemeinschaftswährung um 0,54 Prozent. Am gestrigen Montag kostete ein Euro demnach 4,4612 Lei. Der US-Dollar hingegen erholte sich nach einem Vorwochenverlust von 1,3 Prozent. In der vergangenen Woche kletterte die amerikanischen Währung um 0,46 Prozent auf einen Stand von 4,0459 Lei.

Anregungen, Fragen, Kritik? Schreiben Sie dem Autor: kleininger@adz.ro

Die hier dargestellten Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Sie stellen keine Rechts- oder Anlageberatung dar. Keine der hier enthaltenen Informationen begründet in keinem Land und gegenüber keiner Person eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten. Der Autor haftet nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von der Benutzung der hier dargestellten Mitteilungen entstehen können. Alle Werte entstammen der letzten vor Redaktionsschluss abgeschlossenen Handelssitzung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*