Bukarester Haushalt nach Verhandlungen gebilligt

PSD und PNL stimmten dafür, PDL enthielt sich der Stimme

Samstag, 01. März 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Donnerstag spät in der Nacht hat der Munizipalrat von Bukarest den Haushalt für 2014 gebilligt. Die Sitzung, die um 14 Uhr mit Verspätung begonnen hatte, schloss eine Pause von fünf Stunden ein, während der sich die PSD- und die PNL-Räte darüber einigen mussten, wie sie abstimmen. Der allgemeine Haushalt 2014 ist auf über 5,2 Milliarden Lei angelegt, davon 4,5 Milliarden Lei der lokale Haushalt. Die vorgesehene Summe liegt um rund eine Milliarde Lei über dem Haushalt von 2013.

Bevor er zur Abstimmung kam, wurden 14 Zusatzanträge eingebracht und begründet, die sich auf die Umverteilung von 83 Millionen Lei beziehen und die alle angenommen wurden.

Für den Haushalt haben die PSD- und die PNL-Räte gestimmt, nachdem alle ihre Forderungen berücksichtigt wurden und sie sich über das Auseinanderbrechen des bisherigen USL-Bündnisses hinwegsetzen konnten. Die PDL-Räte, die an der Beratung in der Pause nicht teilgenommen hatten, enthielten sich der Stimme. Dafür hatte die PDL eine Kundgebung vor dem Rathaus veranstaltet, die gegen den Haushalt 2014 gerichtet war: Er würde den Wünschen der Bürger nicht entsprechen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*