Bukarester Wohnungen wiederholt ohne Heizung

Mittwoch, 09. Januar 2019

Bukarest (ADZ) - Die niedrigen Temperaturen der letzten Tage haben in Bukarest Schäden an dem Wärmeverteilernetz mit sich gebracht – am Montag sind bei etwa 60 Wohnblocks die Heizung und das warme Wasser ausgefallen, wie der Bukarester Fernwärmeversorger RADET mitteilte. Insgesamt waren vier Stadtteile von der Panne betroffen. Schon am Freitag war es zu Aussetzern des Heizwärmeverteilernetzes gekommen, eine Fehlfunktion am zentralen Verteilernetz hatte Heizungs- und Warmwasserzufuhr bei über 50 Immobilien in den Stadtbezirken 1, 3, 5 und 6 über mehrere Stunden unterbrochen. Die Schäden wurden bis gegen 22 Uhr behoben. Die Temperaturen sollen in der nächsten Zeit laut Wetteramt nicht allzu sehr sinken, die nächsten zwei Wochen bringen landesweit etwas wärmere Tage mit nächtlichen Minustemperaturen von bis zu maximal -7 Grad, in Siebenbürgen erreichen die Temperaturen in der Nacht vom 9. Januar bis zu -14 Grad, heute und morgen soll es in den Bergregionen auch zu Niederschlag kommen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*