Bukarests Börse folgt ausländischen Aktienmärkten

FP-Aktien nun auch an der Londoner Börse gelistet / Ein Rückblick auf den Handel an der Bukarester Wertpapierbörse

Dienstag, 05. Mai 2015

Bukarests Börse erlebte in der letzten Aprilwoche die erwartete Kurskorrektur, wenn auch diese eher bescheiden ausgefallen ist. Alle Indizes bis auf den Energiewerte-Index BET-NG schlossen die Woche mit Verlusten ab. Den höchsten Wochenverlust verzeichnete der Finanzwerte-Index mit einem Minus von einem Prozent auf 31.383,06 Punkte. Der Hauptindex BET schaffte den niedrigsten Kursverlust von 0,19 Prozent auf 7547,46 Punkte.

Den ausländischen Börsen gefolgt

Die Bukarester Börse folgte so den ausländischen Börsen, die in der vergangenen Woche ebenfalls Verluste verzeichneten – zum Teil auch harte Korrekturen. Gewinnmitnahmen und ein Aufbäumen des Euro gegenüber dem US-Dollar setzten vor allem den europäischen Börsen zu. Die Bukarester Börse folgte diesem Muster. Nur der Energiewerte-Index BET-NG schloss die Woche mit einem Kursgewinn. Dieser betrug 0,48 Prozent auf 709,19 Punkte. Die Marktkapitalisierung ging ebenfalls leicht zurück, von umgerechnet 33,2 auf 33 Milliarden Euro. Der durchschnittliche Tagesumsatz halbierte sich fast im Vergleich zur Vorwoche, von umgerechnet 9,5 auf 5,8 Millionen Euro. Das war auch eine Folge der Tatsache, dass die letzte Aprilwoche nur vier Handelstage gehabt hat.

Dem Geld ins Ausland gefolgt

Dennoch wird die letzte Aprilwoche 2015 und vor allem der 29. April aus einem anderen Grund als wichtiger Tag in die Geschichte der Bukarester Wertpapierbörse BVB eingehen. Da die BVB regional immer noch ein Schattendasein fristet und die großen Investoren ausbleiben, hat das wichtigste börsennotierte Unternehmen – der Fonds Proprietatea (FP, 0,9 Lei, ISIN ROFPTAACNOR5) – beschlossen, dem Geld ins Ausland zu folgen.

Seit dem genannten Datum sind FP-Aktien auch an der Londoner Börse gelistet, und zwar nicht direkt, sondern als sogenannte Global Depository Receipts (GDR). Diese verbriefen das Eigentumsrecht auf Aktien, in Teilen, ganz oder auf ganze Aktiengruppen. Im Gegensatz zu Optionsscheinen sind Halter von GDR auch zu Dividenden berechtigt.

Im Vorfeld des Handelsstarts an der Londoner Börse hatten FP-Aktien einiges an Wert zugelegt und jenseits der psychologischen Marke von 0,9 Lei je Aktie gefestigt. Am Tag des Handelsstarts jedoch verloren die Aktien wieder an Wert, sodass sich auf Wochensicht ein Minus von 2,2 Prozent ergibt.
Positiv wirkten sich die Analysen der Erste Bank hinsichtlich des Erdgaserzeugers Romgaz (SNG, 36,4 Lei, ISIN ROSNGNACNOR3), die in den Papieren ein lohnenswertes Investment sehen. Die Aktien legten 2,97 Prozent zu und schlossen nahe des 52-Wochen-Hochs von 36,48 Lei bei 36,4 Lei je Aktie. Diese Entwicklung stützte den Energiewerte-Index in der vergangenen Woche. Negativ fiel der Einbruch der Electroaparataj-Aktien (ELJ, 0,1052 Lei, ISIN ROELJBACNOR6), die auf Wochensicht 24,3 Prozent verloren.

Rasdaq

Der Rasdaq-Markt verhielt sich in der vergangenen Woche nicht wie der Hauptmarkt. Der Hauptindex Rasdaq-C legte auf Wochensicht 0,5 Prozent zu und festigte somit seine Position jenseits der 1520-Punkte-Marke. Mit einem durchschnittlichen Tagesumsatz von umgerechnet 0,142 Millionen Euro lag der Umsatz nur geringfügig über dem der Vorwoche (0,141 Millionen Euro). Auch diesmal verhalf ein Sonderdeal zu dem guten Durchschnitt. Es waren die Aktien der Donauwerft Severnav (SEVE, 1,5990 Lei, ISIN ROSEVEACNOR0), die ihren Besitzer wechselten. Dabei wurden 1,07 Millionen SEVE-Aktien oder 21 Prozent des Unternehmens zu einem Vorzugspreis von 1,02 Lei je Aktie gehandelt.

Devisen

Der Euro konnte seine momentane Stärke an den internationalen Währungsmärkten auch gegenüber dem rumänischen Leu zur Geltung bringen. Im Vergleich zur Vorwoche legte der Euro 0,14 Prozent zu und notierte am  Montag knapp unter der 4,42-Lei-Grenze. Zum US-Dollar hingegen konnte der Leu wieder Boden gut machen. Nach einem Wertverlust der amerikanischen Währung von 2,7 Prozent kostete ein US-Dollar am Montag wieder weniger als 4 Lei und zwar 3,9528 Lei.

Die hier dargestellten Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Sie stellen keine Rechts- oder Anlageberatung dar. Keine der hier enthaltenen Informationen begründet in keinem Land und gegenüber keiner Person eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten. Der Autor haftet nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von der Benutzung der hier dargestellten Mitteilungen entstehen können. Alle Werte entstammen der letzten vor Redaktionsschluss abgeschlossenen Handelssitzung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*