Busse nur für Schülertransport

Dienstag, 09. Oktober 2018

Kronstadt – Nachdem das Kronstädter Bürgermeisteramt das öffentliche Personentransportunternehmen (RAT) beauftragt hat, eine Lösung für den Transport der Schüler zu finden, stehen zwei Varianten zur Sprache. Ein Szenario ist, dass von der Endhaltestelle auf der Postwiese die Schüler von nur für sie bestimmten Bussen aufgenommen werden, um zu den Schulen im alten Stadtteil transportiert zu werden. Bekanntlich finden in den Stoßzeiten in diesem Gebiet Staus statt, da die meisten der Eltern ihre Zöglinge selbst bis zum Bestimmungsort führen oder von dort abholen.

Die Sonderbusse sollen die Schüler des Johannes-Honterus-Lyzeums, des Andrei-Şaguna-Kollegs und des Andrei-Mureşanu-Lyzeums aufnehmen. Gedacht ist dabei, dass die Sonderbusse durch die Klostergasse/Mureşenilor-Straße, Beethoven-Zeile mit Haltestelle vor dem Waisenhausgässer-Tor und zurück auf gleicher Route verkehren. Eine zweite Variante wird in Erwägung genommen, u.zw. die Schüler aus verschiedenen Stadtteilen von Sammelpunkten zu und von den Schulen zu transportieren. In beiden Fällen werden diese Busse von Aufsichtspersonen seitens des Transportunternehmens begleitet. Für eine dieser Varianten soll der Entscheid fallen und nach Genehmigung des Bürgermeisteramtes durchgeführt werden. Die Möglichkeit besteht, diese Projekte zu verwirklichen, da in Kürze das Personentransportunternehmen in Besitz neuer Verkehrsmittel kommt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*