Busunglück bei Ploieşti: 5 Tote, 28 Verletzte

Freitag, 05. Februar 2016

Bukarest (ADZ) - Bei einem verheerenden Verkehrsunfall unweit von Ploieşti sind am Freitagmorgen vier Passagiere und der Fahrer eines Linienbusses ums Leben gekommen, weitere 28 Fahrgäste, darunter vier Kinder, wurden verletzt. Der vollbesetzte Bus war auf der Strecke Ploieşti-Măneşti unterwegs, als er aus noch unbekannten Gründen auf einen Kipplaster auffuhr. Da zum Zeitpunkt des Unglücks gute Sichtverhältnisse herrschten, geht die Polizei davon aus, dass der Fahrer entweder eingeschlafen war oder der Bus technische Probleme hatte. Dutzende Ambulanzen, Feuerwehr und Einheiten des Rettungsdienstes SMURD waren stundenlang im Einsatz, um die Verletzten umgehend ins lokale Kreiskrankenhaus zu transportieren und eingeklemmte Fahrgäste aus dem Unfallbus herauszuschneiden. Nach Angaben der Prahovaer Ärzte schweben drei Verletzte in Lebensgefahr, die restlichen kamen mit Brüchen und/oder Prellungen davon. Die Staatsanwaltschaft nahm Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung und schwerer Körperverletzung auf.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*