Cafékultour-Woche hat begonnen

Lesungen, Konzerte und Filme in Temeswarer Lokalen

Mittwoch, 17. April 2013

Die Cafékultour-Woche begann in Temeswar mit einem französischen Abend. Im Mittelpunkt stand die Romanautorin Lola Lafon. Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Mit einer Konzert-Lesung der französischen Romanautorin Lola Lafon hat am Sonntag Abend die Woche der Kaffeehauskultur in Temeswar/Timişoara begonnen. Die Veranstaltung fand im Cuib d´Arte statt. Gemeinsam mit Olivier Lambert an der Gitarre eröffnete Lola Lafon die Cafékultour-Veranstaltungsreihe. Das Cafékultour-Festival erreicht in diesem Jahr seine neunte Auflage und wird vom Deutschen Kulturzentrum und dem Französischen Institut veranstaltet. Ziel ist, an eher ungewöhnlichen Orten in der Stadt Kulturevents zu veranstalten. Bars, Restaurants und Clubs aus Temeswar werden diese Woche verschiedene Ereignisse beherbergen.

Nach einem Konzert des deutschen Jazz-Trios M.A.D. und der sozio-kulturellen Veranstaltung Café Alzheimer steht heute Abend französisches Kino auf dem Programm.In der Jazzissimo Lounge wird um 19 Uhr der französische Krimi „Poupoupidou“ gezeigt, anschließend gibt es eine Vorführung von französischen Kurzfilmen. Morgen gibt es im Zai Apres Café eine Pappbrille-Werkstatt mit dem Designer Cantemir Gheorghiu.

Das Zai Café wird zum Café Design, nachdem hier auch eine Ausstellung der Studenten an derKunst- und Designhochschule in Temeswar eröffnet wird. Danach werden um 21 Uhr deutsche Kurzfilme vorgeführt.

Das Tschechische Zentrum in Bukarest, das in diesem Jahr zu den Cafékultour-Partnern zählt, hat für Freitag die Band Chlupy nach Temeswar eingeladen. Die Musiker werden ab 21 Uhr im Café Aethernativ auftreten. Ein Performance-Abend ist für Samstag, den 20. April, programmiert. Der Verein Amifran aus Arad führt um 19 Uhr das Stück „Seeschlacht“ im Club Túnel auf. Die aus Prag stammende Musikerin Ira Mimosa rundet mit ihrem Auftritt das diesjährige Cafékultour-Festival ab. Sie bestreitet am Samstag, um 21 Uhr, ein Folk-Konzert im Café Aethernativ.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*