Călărași und Hermannstadt mit Siegen Richtung 1. Liga

Montag, 23. April 2018

Dreimal 1:0 gewannen die Gästeteams der zweiten rumänischen Fußballliga am vergangenen Wochenende. Darunter auch der zuletzt keineswegs überragende, aber immerhin konsequent siegende Spitzenreiter Dunărea Călărași, der bei der abstiegsbedrohten Știința Miroslava alle Punkte holte und gleichzeitig seinen Trainer, Dan Alexa, für die kommenden zwei Jahre vertraglich binden konnte.

Der FC Hermanstadt bleibt drei Punkte hinter dem Tabellenführer, ebenfalls auf einem direkten Aufstiegsrang. Erneut war es Sturmspitze Bogdan Rusu, die zuschlug und mit dem einen Tor die drei Punkte sicherte. Bei Ripensia Temeswar gewannen die Siebenbürger 1:0 und „Ripi“ musste damit ihre erste Niederlage unter der Stabführung des neuen Trainers Ciprian Urican hinnehmen. Ebenfalls einen 1:0-Auswärtssieg holte sich CS Afumați in Suceava und die Abstiegssorgen in der Moldau werden immer akuter, denn Suceava und Miroslava rangieren derzeit auf Abstiegsplätzen.

Die drittplazierte Chindia Târgoviște gewann bei Sportul Snagov 2:1 und hofft weiterhin, den dritten Platz in der Endwertung zu festigen und über die Relegation doch noch den Erstligaaufstieg zu sichern. Zu einer spannenden und torreichen Partie kam es in Brăila, wo Gastgeber Dacia Unirea gegen Academica Clinceni 5:2 gewann. Bis zur 25. Minute hatte jede Mannschaft bereits zwei Treffer erzielt. Den Torreigen eröffneten die Gäste aus Clinceni, indem sie in der 4. und 8. Spielminute jeweils ins Schwarze trafen. Mit zwei Siegen in Folge konnte Brăila die Abstiegsplätze verlassen.
Weiterhin auf einem Abstiegsplatz rangiert hingegen Pandurii Târgu Jiu, die im Heimspiel gegen UTA Arad nicht über ein 1:1 hinauskam.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*