Caritas – seit 25 Jahren für die Gemeinschaft

Jubiläumsfeier stellt die Hauptaspekte der Hilfeleistzung heraus

Dienstag, 29. September 2015

László Láng, Direktor der Caritas Satu Mare, eröffnete die Feier in der Philharmonie.

Projektleiter Thomas Hackl und Sozialdirektor Attila Kósa stellten die Konzeption der Caritas vor.

Im Foyer der Philharmonie konnte man eine Fotoausstellung über die Tätigkeit der Caritas sehen.
Fotos: László Ilyés

Sathmar - Mehr als 200 Personen in den Kreisen Sathmar/Satu Mare und Maramuresch wurden von der Caritas Satu Mare in den vergangenen 25 Jahren unterstützt. Die Organisation funktioniert unter der Ägide des Sathmarer Römisch-Katholischen Bistums. Die Hilfe war durch die Mitwirkung von zahlreichen  Partnern, Unterstützern, Angestellten und Freiwilligen möglich. Die wichtigsten Momente der vergangenen 25 Jahre wurden im Rahmen einer Jubiläumsfeier gezeigt. Unter den rund 150 Personen, die zur Feier eingeladen wurden, befanden sich Vertreter der lokalen Behörden aus den beiden Kreisen sowie Gäste aus Deutschland und Österreich. Am Vormittag nahmen die Mitarbeiter der Organisation und ihre Partner an einem von Eugen Schönberger, römisch-katholischer Bischof der Diözese Sathmar zelebrierten Gottesdienst teil. Anschließend besuchten sie das Gemeinschaftszentrum  „St. Martin von Tours”, wo täglich mehr als 150 sozial benachteiligten Kindern Hilfsleistungen angeboten werden. Das Gebäude wurde vom Bischof eingeweiht. Am Nachmittag um 16 Uhr begann die Feier im Dinu- Lipatti- Saal der Phliharmonie mit einem kurzen symphonischen Konzert. Begrüßt wurden die Anwesenden von Bischof Eugen Schönberger und László Láng, Direktor der Diözesancaritas in Sathmar. Die Vertreter der offiziellen Behörden sowie die ausländischen Partner gratulierten der Organisation für die guten Ergebnisse und wünschten weiterhin Erfolg. Attila Kósa, Sozialdirektor der Caritas und Thomas Hackl, Projektleiter, hielten danach  Vorträge über die Grundkonzeption der Organisation, über die Ergebisse der vergangenen 25 Jahre und das Zukunftsbild der Organisation. Die Feier endete mit einem Kurzfilm  über die Tätigkeiten und die Betreuten der Diözesancaritas Sathmar. Im Foyer der Philharmonie wurden die Gäste mit einer Fotoausstellung über die Ergebnisse und Tätigkeiten der Caritas in den vergangenen 25 Jahren erwartet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*