Carl-Filtsch-Klavierwettbewerb

Die 18. Ausgabe der Internationalen Veranstaltung beginnt am Montag

Mittwoch, 03. Juli 2013

Hermannstadt - Der Internationale Klavier- und Kompositionswettbewerb „Carl Filtsch“ findet heuer zwischen dem 8. und 14. Juli statt und steht erneut unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Klaus Johannis. Zum 18. Mal werden junge Pianisten im Gedenken an den in Mühlbach/Sebeş geborenen und früh verstorbenen Pianisten und Komponisten Carl Filtsch (1830 – 1845) ihre Interpretationskunst sowie Kompositionen einer internationalen Jury unter der Leitung von Peter Szaunig vorstellen. Zum Rahmenprogramm des Wettbewerbs gehören wiederum mehrere Konzerte.

Eröffnet wird das Wettbewerbs-Festival am Montag, um 19 Uhr, im Thalia-Saal. Antreten werden junge Pianisten wiederum in drei Alterskategorien: Die nach dem 27. Mai 2001 Geborenen in Kategorie A, zwischen dem 27. Mai 1997 und dem 26. Mai 2001 Geborene in Kategorie B und in Kategorie C die vom 27. Mai 1982 bis zum 26. Mai 1997 Geborenen. Am Samstag, den 13. Juli, bieten die Preisträger der diesjährigen Ausgabe um 18 Uhr ein Vorspiel in der evangelischen Kirche der Geburtstadt Filtschs, am Sonntag, den 14. Juli, findet im Thalia-Saal ab 19 Uhr die Preisverleihung und das Galakonzert der besten Pianisten der diesjährigen Ausgabe statt.

Im Rahmenprogramm des Filtsch-Festivals stehen zwei Konzerte: Am Dienstag, den 9. Juli, bieten Cristina Anghelescu (Geige) und Viniciu Moroianu (Klavier) ein Kammerkonzert mit Werken von  J.M. Leclair, L. van Beethoven und C. Franck. Die Veranstaltung im Thalia-Saal beginnt um 19.30 Uhr. „Musikalische Schmuckstücke“ ist das Konzert des „Cvartetul Transilvan“ (bestehend aus  Nicuşor Silaghi, Gabriel Croitoru, Marius Suărăşan und Vasile Jucan) betitelt, das Ohrwürmer der klassischen Musik und von zeitgenössischen Komponisten umfasst und am Donnerstag, den 11. Juli, um 19.30 Uhr im Hof des Brukenthalmuseums stattfindet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*