Carmen Francesca Banciu wird Dorfschreiberin

Die Preisverleihung findet am 4. Oktober statt

Samstag, 06. September 2014

Kronstadt - Nach Elmar Schenkel und Jürgen Israel wird in diesem Jahr die aus Rumänien stammende deutschsprachige Schriftstellerin Carmen-Francesca Banciu zur Dorfschreiberin von Katzendorf/Caţa. Aus persönlichen Gründen hat sich die Berliner Autorin Tanja Dückers, die für 2014 als Dorfschreiberin vorgesehen war, entschlossen, den Preis im nächsten Jahr entgegenzunehmen. Carmen-Francesca Banciu, 1955 in Lippa/Lipova geboren, studierte Kirchenmalerei und Außenhandel in Bukarest. Die Verleihung des Internationalen Kurzgeschichtenpreises der Stadt Arnsberg hatte für sie 1985 ein Publikationsverbot in Rumänien zur Folge.

Seit November 1990 lebt sie als freie Autorin in Berlin, schreibt Beiträge für den Rundfunk, leitet Seminare für Kreatives Schreiben und eine Weiterbildungswerkstatt für junge deutsche Autoren.  Die Verleihung des Dorfschreiber-Preises findet am 4. Oktober um 16 Uhr  im Katzendorfer Pfarrhof statt und ist verbunden mit folgendem Angebot: „Sie kann wohnen nach Schreibeslust ein Jahr lang im Pfarrhaus von Katzendorf und ihr Preisgeld als tägliches Brot hinnehmen.

Sie kann und soll sich umsehen, in die Sprache der Dorfbewohner hineinhören, sich wundern, mitreden, um einen Dichterbeitrag zum gegenwärtigen Transsilvanienbild hinzuzufügen.“ Der Literaturpreis wird vergeben von dem rumänisch-deutschen Verein Felicia Now aus Katzendorf, der Kronstädter Kreisfiliale des Rumänischen Schriftstellerverbands, dem Kreisforum Kronstadt/Braşov, dem Exil PEN - deutschsprachige Länder und der in Kronstadt herausgegebenen Zeitschrift „Satul“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*