Causa Dan Şova kommt erneut vors Senatsplenum

Mittwoch, 03. Juni 2015

Bukarest (ADZ) - Der Rechtsausschuss des Senats hat sich auch am Dienstag trotz einschlägigen Urteils des Verfassungsgerichts in der Causa des PSD-Senators Dan Şova bzw. einer Neuauslegung des Votums vom 25. März nicht einigen können. Bei der Abstimmung über eine Entschließung, die einen „stattgegebenen“ DNA-Antrag auf Şovas Festnahme bestätigt, kam es zum Patt (5 Fürstimmen seitens der Opposition, 5 Gegenstimmen seitens der Linksmehrheit), während UDMR-Senator Csaba Pataki, der das Zünglein an der Waage darstellte, der Sitzung fernblieb. Ausschussvorsitzender Cătălin Boboc (PNL) teilte mit, dass man die Entschließung samt Patt-Ergebnis dem Ständigen Büro zuschicken werde – nun sei das Senatsplenum wieder am Zuge.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 04.06 2015, 02:59
@Hanns: Ganz einfach : Weil Sova für Alle da oben steht !!
Hanns, 03.06 2015, 17:48
Was für ein erbärmliches Schauspiel!!! Warum wird dieser Sova so geschützt?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*