Causa Zambaccian: DNA besteht auf Haft für Năstase

Samstag, 11. Mai 2013

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat am Donnerstag Revision gegen die auf Bewährung ausgesetzten dreijährigen Haftstrafen für den früheren  Premier Adrian Năstase und seine Frau Dana in der Causa „Zambaccian“ eingelegt, in der den beiden Bestechlichkeit und Erpressung zur Last gelegt werden. Laut Sonderstaatsanwälten ist „erwiesen“, dass Năstase „wiederholt Bestechungen in Form von chinesischen Waren“ für seine Luxusimmobilie in Bukarest und seine Datscha in Cornu forderte und annahm, weshalb eine Aussetzung der Haftstrafe grundsätzlich „falsch“ sei. Das Oberste Gericht soll am 13. Mai dazu befinden. Năstase blüht folglich ein neuerlicher Aufenthalt im Knast, auch seine Frau riskiert ein ähnliches Schicksal.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*