CFR Călători erhält weniger Subventionen

Donnerstag, 09. Juli 2015

Bukarest (ADZ) - Die staatliche Eisenbahngesellschaft CFR Călători erhält in diesem Jahr Subventionen in Höhe von 1,05 Milliarden Lei (234 Millionen Euro), weniger als im Vorjahr als der Betrag bei 1,22 Milliarden Lei lag. Auch die privaten Betreiber von öffentlichem Bahnverkehr erhalten Subventionen. Insgesamt liegen die Subventionen in diesem Jahr bei 1,53 Milliarden Lei, im Vorjahr waren es 1,32 Milliarden Lei, teilte das Transportministerium mit. Für Regiotrans etwa sind 142,09 Millionen Lei vorgesehen, bedeutend weniger als 2014, als die  Subventionen 229,13 Millionen Lei betrugen. Transferoviar Călători erhält 62,31 Millionen Lei (62,2 Millionen Lei), bei Interregional Călători sind es 21,91 Millionen Lei (24,86 Millionen Lei). Berechnet werden die Subventionen für die Bahnbetreiber von Personenverkehr nach zwei Indikatoren – Reisender/Kilometer und Zug/Kilometer. Die Subventionen werden aus dem Staatshaushalt zur Verfügung gestellt.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 12.07 2015, 23:30
die österreichischen Bundesbahnen kriegen im Jahr 2,4 Milliarden Euro Subvention für den laufenden Betrieb und Investitionen und noch einmal 1,7 Milliarden Zuschuss für die große Anzahl an Pensionisten. Also Insgesamt über 4 Milliarden! Nur so als Vergleich, damit man sieht warum das rumänische Eisenbahnnetz so katastrophal marode ist. Mit ein paar Milliönchen wird sich da nie was ändern, aber man wartet halt, bis irgendwann vielleicht aus Brüssel Geld kommt und inzwischen sterben jährlich tausende im Straßenverkehr, weil der Personenverkehr sich komplett auf die Straße verlagert hat.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*