CFR Klausenburg gibt rote Laterne ab

Mittwoch, 29. April 2015

Der 29 Spieltag der erstem rumänischen Fußballliga hat mit drei Partien begonnen, in denen jeweils die Gäste zur Pause in Führung lagen, doch letztendlich nicht sonderlich viel Profit daraus schlagen konnten. Allein in der Begegnung Rapid Bukarest – FC Botoşani schrieben die Gäste beim 2:2 auch zumindest einen Punkt auf ihr Konto. In den Spielen CFR Klausenburg – Concordia Chiajna (2:1) und Pandurii Târgu Jiu – Dinamo Bukarest (3:2) drehten die Platzherren im zweiten Durchgang das Resultat zu ihrem Gunsten.

Vor allem in Klausenburg standen für Concordia Chiajna bis kurz vor Schluss alle Zeichen auf Sieg, bis CFR in der 87. bzw. vierten Minute der Nachspielzeit durch Tore von Păun und Tiago Lopes den Sieg erzwang, nachdem Serediuc die Gäste in der 35. Minute in Führung geschossen hatte. Zumindest vorübergehend hat CFR mit diesem Sieg das Schlusslicht erneut an Oţelul Galatz abgegeben. Der FC Boto{ani war in Bukarest bei Rapid zweimal in Führung gegangen, musste sich aber letztendlich mit einem Punkt zufrieden geben. Doch das dürfte für Botoşani zu einem ruhigen Saisonende reichen, da sie derzeit – trotz eines Spieles mehr –  13 Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz hat.

Bei Dinamo Bukarest haben Manager Stanciu und Berater Anghelache – wohl auf Druck der Vereinsleitung – ihre Ämter gekündigt. Flavius Stoican blieb jedoch auch nach Wochen schwacher Resultate im Amt. Nun unterlag Dinamo bei Pandurii Târgu Jiu, vermochte einen 2:1-Pausenvorsprung nicht zu verteidigen und zehrt eigentlich vom zuvor gesicherten Punktekonto.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*