CFR Klausenburg verliert Spiel und Tabellenspitze

Erste Liga: Knappe Siege für Dinamo, Rapid und Vaslui

Montag, 23. April 2012

Viele Begegnungen der ersten rumänischen Fußballliga kommen über dürftiges Mittelmaß nicht hinaus und trotzdem erleben die Fans im Karpatenland eine spannende Saison, wie schon lange nicht mehr. Ganze drei Punkte trennen die ersten Fünf an der Tabellenspitze und dieses Quintett wird auch den Meistertitel unter sich ausmachen. Wer dies sein wird, ist nach den bisherigen 27 Runden mehr als ungewiss – dass es so spannend bleibt, ist auch darauf zurückzuführen, dass die Teams mit Unbeständigkeit aufwarten. Derzeit macht der bisherige Spitzenreiter CFR Klausenburg reichlich Negativ-Schlagzeilen: Trotz Trainerwechsel verliert die Mannschaft an Boden und am Wochenende musste sie sich gegen Dinamo Bukarest den ersten Rang abknöpfen lassen. Die Klausenburger unterlagen auf eigenem Platz dem Abstiegskandidaten Concordia Chiajna, der seinerseits mit dem überraschenden 4:2 in Richtung Mittelfeld der Tabelle ziehen kann.

Fünf der sechs Treffer in Klausenburg waren bereits bis zur Pause gefallen, ab der 49. Spielminute stand auch das spätere Endergebnis fest. „Wir haben vier Treffer wie eine Jugendmannschaft kassiert“, sagte im Nachhinein CFR-Coach Ioan Andone. Dinamo übernahm nun dank eines besseren Torverhältnisses die Tabellenspitze, musste jedoch nach einem zeitweilig klaren 3:0 gegen Ceahlăul Piatra Neamţ in den Schlussminuten zwei Gegentreffer hinnehmen. Der Dinamo-Teamchef Dario Bonetti sagte nach der Partie, er sei einzig und allein mit dem Resultat zufrieden. Auch hinter den punktgleichen, beiden führenden Teams geht der Kampf um Meisterehren weiter. Für den FC Vaslui war es wahrscheinlich die letzte Chance, in den Titelkampf einzugreifen – und diese Gelegenheit wahrten die Kicker aus der Moldau und erzielten bei Steaua Bukarest durch ihren Kapitän Wesley Lopez das einzige Tor der Partie. Wesley bleibt damit auch mit seinen bislang 22 Treffern der erfolgreichste Torschütze der Liga. Durch die Niederlage von Steaua konnte sich Rapid nach einem 2:1 bei CS Mioveni bis auf den dritten Platz vorschieben.

Abstiegskampf pur war es beim 1:1 von Voinţa Hermannstadt gegen Petrolul Ploieşti. So richtig geholfen hat diese Punkteteilung keinem: Die Hermannstädter haben es verpasst, sich von den Abstiegsrängen abzusetzen, Petrolul bleibt auf einem Platz, der in die zweite Liga führt.

Astra Ploieşti - Oţelul Galatz 3-1
Steaua Bukarest - FC Vaslui 0-1
CS Mioveni - Rapid Bukarest 1-2
Voinţa Hermannstadt - Petrolul Ploieşti 1-1
CFR Klausenburg - Concordia Chiajna 2-4
Dinamo Bukarest - Ceahlăul Piatra Neamţ 3-2

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*