CFR Klausenburg zieht davon

Dienstag, 27. März 2012

Temeswar (ADZ) - Die Euphorie bei Steaua Bukarest ist wieder einmal dahin. Das torlose Unentschieden auf eigenem Platz gegen Gaz Metan Mediasch zum Abschluss des 23.Spieltages der Ersten Rumänischen Fußballliga hat erneut die Kritik von Steaua-Boss Gigi Becali an Trainer Ilie Stan auf den Plan gerufen. Dieser selbst sagt: „Es könnte sein, dass auch ich irgendwie Fehler gemacht habe.“

Fakt ist, dass das 0:0 die Mannschaft erheblich von der Becali-Vision („Bis Ostern sind wir Tabellenführer“) entfernt hält, zumal Spitzenreiter CFR Klausenburg von den Ausrutschern der Nächstverfolger profitiert. Zwei Tore durch Gabriel Mureşan brachten den Klausenburgern ein 2:0 gegen Meister Oţelul Galatz und einen Fünf-Punkte-Vorsprung auf Dinamo Bukarest, die seit geraumer Zeit ein Leistungstief durchmacht, aber noch Platz zwei belegt. Ceahlăul Piatra Neamţ schaffte ein mühsames 2:1 gegen Petrolul Ploieşti. Erst ein 0:1-Rückstand zur Pause rüttelte die Gastgeber aus der Moldau wach und ließ sie das Resultat doch noch kippen (Tore von Constantinescu in der 48. und Golubovic per Strafstoß in der 62. Minute) . Ceahlăul entfernt sich damit der Abstiegszone, Petrolul hingegen steckt ganz tief drin.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*