CFR und FCSB sind die Topfavoriten

Dinamo verpasst Play-Off und entlässt Trainer

Montag, 26. Februar 2018

„Ich bin bereit zu gehen, wenn der Vereinsinhaber dies fordert“, so der Trainer von Dinamo Bukarest, Vasile Miriuţă, nach verpasster Qualifikation der Play-Off-Runde der ersten Fußballliga. Damit sprach Miriuţă eigentlich einen ohnehin unabdingbaren Aspekt aus. Wenige Stunden später wusste er, dass seine Zeit bei Dinamo abgelaufen ist. Mit Florin Bratu haben die „Dinamos“ bereits einen Nachfolger im Ärmel. Am  Montag soll der derzeitige rumänische U18-Auswahltrainer offiziell vorgestellt werden.

Dinamo hat eine Platzierung unter den ersten Sechs bestimmt nicht allein in der letzten Runde der regulären Saison, beim 0:2 bei Astra Giurgiu, verspielt, sondern vor allem durch die vielen in der Saison liegen gelassenen Punkte. Selbst die längst beendete Ära von Auswahlcoach Cosmin Contra könnte zu diesem Thema noch in Betracht gezogen werden.

Durch die Niederlage der Bukarester konnte sich Politehnica Jassy selbst eine Heimpleite (0:1) gegen FC Viitorul leisten. Im direkten Vergleich mit den punktgleichen Mannschaften FC Botoşani und Dinamo Bukarest schnitt „Poli“am besten ab. Für die Mannschaft aus der Moldau wird, das steht jetzt schon fest, die höchste Platzierung in der noch kurzen Vereinsgeschichte stehen. FC Viitorul qualifizierte sich als Fünftplatzierter für die Meisterrunde.

Sieger der regulären Saison wurde CFR Klausenburg, die sich bei Juventus Bukarest erst in der zweiten Halbzeit durchzusetzen vermochte. Verfolger FCSB bedurfte der Schützenhilfe des Gegners, Sepsi Sfântu Gheorghe, der 2:0 bezwungen werden konnte, aber erst nachdem der Abstiegskandidat mit einem Eigentor den Weg zum Sieg der Bukarester geebnet hatte. Die beiden an der Spitze trennen derzeit vier Punkte, aber durch die Tatsache, dass die erworbene Punktanzahl halbiert wird, schrumpft die Differenz auf gerade mal zwei Zähler.

Dritter ist CSU Craiova, die sich zu Hause von Poli Temeswar 1:1 trennte. Die Banater kamen so zu ihrem ersten Punkt seit dem Amtsantritt von Coach Leo Grozavu und zum ersten seit Beginn der Frühjahrsrunde. Die Vereinsverantwortlichen von ACS Poli waren noch einmal auf dem Transfermarkt tätig. Der argentinische Stürmer Esteban Ciaccheri und der Abwehrspieler Iulian Carabela sind die letzten Neuzugänge der Mannschaft, die im weiteren Verlauf der Saison gegen den Abstieg spielen wird, wo sie neben Dinamo Bukarest auf den FC Botoşani, FC Voluntari, Concordia Chiajna, Sepsi Sfântu Gheorghe, Gaz Metan Mediasch und Juventus Bukarest treffen wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*