CFR und Pandurii mit versöhnlichen Heimsiegen

Freitag, 16. Mai 2014

Zwei Mannschaften, die in der laufenden Saison den Erwartungen hinterherhinken, haben sich am 33. Spieltag der ersten rumänischen Fußballliga mit Heimsiegen von ihren Fans verabschiedet. CFR Klausenburg bezwang Gaz Metan Mediasch 3:1 und hat zumindest nach den erheblichen Finanzproblemen von Dinamo Bukarest nun doch noch Chancen auf eine internationale Beteiligung. „Es tut mir leid um die Situation bei Dinamo, aber es wäre eine außergewöhnliche Sache, wenn wir in die Europa League kämen“, sagte der CFR-Trainer Vasile Miriuţă mit scheinbar gemischten Gefühlen.

Mit dem 3:1 hat CFR den Gegner von Donnerstagabend, Gaz Metan Mediasch, noch einmal auf die Folter gespannt, denn die eigentlich lange Zeit im sorglosen Mittelfeld der Tabelle rangierenden Mediascher haben wahrscheinlich bis zum allerletzten Spieltag Abstiegssorgen. Viel wird jedoch auch von den restlichen Resultaten abhängen. Im zweiten Spiel von Donnerstag ging es vielmehr um Prestigeaspekte. Die zu Hause in dieser Saison kaum überzeugende Pandurii holte sich zum Abschied von ihrem eigenen Publikum einen 5:0-Sieg, doch gegen eine  resignierende Corona Kronstadt darf dieser Erfolg auch in dieser Höhe nicht überbewertet werden.

Zu einem wahren Abstiegsschlager kommt es in der Begegnung Oţelul Galatz – FC Viitorul, aber von hoher Brisanz geprägt werden auch die Partien FC Kronstadt – Universitatea Klausenburg und Astra Giurgiu – Poli Temeswar.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*