CFR unterzeichnet neun Verträge über 183,5 Millionen Euro

Samstag, 28. April 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Am Donnerstag hat die rumänische Eisenbahngesellschaft CFR neun Verträge für Modernisierungsarbeiten am Schienennetz und an zwei Bahnhöfen unterzeichnet. 172 Millionen Euro zzgl. MwSt. stehen für Arbeiten an der 36,6 Kilometer langen Strecke Micăsasa–Coşlariu, gelegen auf dem IV. europäischen Korridor zwischen Mediaş/Mediasch und Karlsburg/Alba Iulia, bereit. Durchgeführt werden die Bauarbeiten vom Konsortium Aktor-Arcada und die Abgabefrist beläuft sich auf drei Jahre. Weiter sollen für jeweils 3,5 Millionen Euro die Bahnhöfe in Reschitza/Reşiţa und Slatina modernisiert werden und es wurden mehrere Beratungs- und Aufsichtsverträge für Arbeiten an Bahnhöfen unterzeichnet.
Für die Streckenarbeiten wird 85 Prozent des Betrags von der Europäischen Kommission (EC) bereitgestellt, wobei die restlichen 15 Prozent die Regierung trägt. Die Arbeiten an den Bahnhöfen werden zu 69,25 Prozent von der EC finanziert. Insgesamt hat CFR bisher Verträge für aus EU-Geldern finanzierte Projekte über 746 Millionen Euro unterzeichnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*