Charlotte-Dietrich-Schule feiert erstes Schuljahr

Schulleiter Mahl: „Die Schüler sind gut vorbereitet und lernen fleißig“

Donnerstag, 06. Juli 2017

Hermannstadt - Den Abschluss eines gelungenen ersten Schuljahres feierte am Montag die Charlotte-Dietrich-Schule. Knapp drei Dutzend Mütter oder Väter waren gekommen, um zwei Theatervorführungen sowie eine Musikvorführung zu sehen. Im Anschluss wurde zusammen mit Schulleiter Rafael Mahl und Lehrerin Mădălina Mahl bei Bratwurst, Mici und Salaten das abgelaufene Schuljahr ausgewertet. „Es war ein sehr erfolgreiches Jahr, die Schüler haben gut gelernt“, ist ein erstes Fazit von Rafael Mahl. „Die Eltern sind zufrieden, sie sehen, dass es ihren Kindern hier gut geht und die Kinder kommen auch am Ende des Schuljahres immer noch gerne in die Schule.“ Derzeit hat die Charlotte-Dietrich-Schule 21 Schüler. Im kommenden Jahr sollen es dann 32 sein und wenn es gut läuft sogar 36, sagt Mahl. „Wir sind also in einem vollen Aufwärtstrend.“ Gelernt und gespielt wird dann in einer ersten, zweiten und dritten Klasse als fortführende Klassen, die kommende vierte Klasse wird nach dem kommenden Schuljahr eingestellt. Sie hätte es eigentlich noch gar nicht geben sollen, doch die Nachfrage der Eltern hatte sie ermöglicht.

Für die neue erste Klasse hat Mahl auch eine neue Lehrerin gefunden. „Erst wollte ich die Klasse übernehmen, aber ich bin sehr froh, dass ich eine sehr gute Lehrerin gefunden habe. Eine Deutsche, die derzeit in Bukarest lebt.“ Einen Vergleich zu anderen Schulen brachte ein Probeschüler. „Der hat gesagt, in Mathe seid ihr schon weiter und in Englisch wird bei euch nur Englisch gesprochen, der war sichtlich überrascht. Für mich ist das ein gutes Zeichen, denn ich muss auch sehen, wo wir vom Niveau stehen“, sagt Mahl. „Die Schüler sind gut vorbereitet und lernen fleißig“, so sein Fazit. Für das nächste Jahr hat sich Mahl vorgenommen die Eltern noch mehr einzubeziehen. „Bisher hat das für die Vorbereitung von Festen sehr gut funktioniert, aber ich möchte sie auch noch mehr in den Unterricht einspannen oder ins Nachmittagsprogramm, die Freiarbeit von 15 bis 17 Uhr.“ Und auch im Garten soll sich noch einiges tun. „In dem haben wir zum Testen einige Beetchen angelegt und wissen jetzt, was den Kindern gefällt, was man gut anbauen kann. Im nächsten Jahr wird er noch bedeutend größer werden.“ Doch bis dahin stehen erst mal die großen Ferien vor der Tür und die beginnen für die Schüler der Charlotte-Dietrich-Schule in der kommenden Woche mit einem Sommerlager in Sălişte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*