Chef der IHK Mihail Vlasov in flagranti erwischt

Donnerstag, 20. März 2014

Bukarest (ADZ) - Der Präsident der Rumänischen Handelskammer, Mihail Vlasov, ist am Dienstagabend von Ermittlern der Antikorruptionsbehörde DNA festgenommen worden, nachdem er in flagranti bei der Annahme einer Bestechung von 200.000 Euro ertappt wurde. Die stolze Summe stellt laut DNA nur eine Ratenzahlung dar – insgesamt sollte der 70-Jährige eine Million Euro kassieren, um für den Bestecher beim Schlichtungsgericht der IHK, bei dem seine Tochter Vanda Vlasov arbeitet, ein günstiges Urteil zu erwirken. Zu Vlasovs Pech verpfiff der Bestecher ihn jedoch. Der langjährige IHK-Chef sollte am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden, da die DNA U-Haft fordert. Vlasov war bereits 2012 von 12 lokalen IHK der Großkorruption bezichtigt worden.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 21.03 2014, 10:51
Helmut!Wenn Du mich einen Nörgler nennst,empfinde ich es als Kompliment!Das rumänische Volk(incl. des Bürgers Ponta)ist gleichzeitig dafür,einen verurteilten Popoescu zu begnadigen.Was denn nun?
Anderen kriminellen Abgeordneten wird geholfen,indem das Parlament sie durch Immunität schützt,so das gegen diese nicht ermittelt werden kann.
Helmut, 21.03 2014, 00:10
Endlich geht es diesen Gaunern an den Kragen.Es zeigt sich das nun die Justiz ohne Rücksicht auf Namen und Stellung vorgeht.Das rumänische Volk begrüßt dies aus ganzem Herzen.@Manfred ...der einzige der hier unbelehrbar ist bist Du.,wahrscheinlich begreifst Du nichts.Du bist und bleibst ein Nörgler ohne Substanz.
Manfred, 20.03 2014, 22:12
Ist das Risiko,erwischt zu werden nach wie vor so gering?Oder ist RO ein Land der Unbelehrbaren?
Anders kann ich mir die fast täglich gleichlautenden Fälle nicht erklären.
Sraffa, 20.03 2014, 04:39
Es scheint für Bestecher sowie Bestochene immer riskanter zu werden, ihrem Handwerk nachzugehen. Gut so, wahrscheinlich wächst einfach die Zivilcourage der Beteiligten.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*