Chefarchitekt des Kreises gestorben

Donnerstag, 23. Mai 2013

Kronstadt - Wenige Tage vor dem Erfüllen seines 60. Lebensjahres starb der Chefarchitekt des Kronstädter Kreises, Mihai Sârbu, an den Folgen einer unheilbaren Krankheit. Am 28. März wurde ihm das Diplom als Ehrenbürger des Kreises verliehen. Geboren wurde Sârbu am 30. Mai 1953 und absolvierte 20 Jahre später das Kunstlyzeum von Klausenburg. Anschließend studierte er Architektur in Klausenburg und weitere drei Jahre am Bukarester Ion-Mincu-Institut. Die ersten Dienstjahre, bis 1983 verbrachte er am Projekt-Büro des Kreises Harghita. Anschließend arbeitete Mihai Sârbu als Designer im Flugzeugbetrieb IAR von Weidenbach. Nach 1987 erfüllte er Leitungsaufgaben als Architekt beim Kronstädter Kreisrat, nachher bei SC Proiect Braşov SA. Im Mai 2001 wurde er zum Chefarchitekten des Kronstädter Kreises ernannt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*