Chefermittlerin mit Kühen und Lämmern bestochen

Samstag, 09. November 2013

Bukarest (ADZ) - Die leitende Ermittlerin der Staatsanwaltschaft Gheorgheni, Izabella Majeczki, ist von DNA-Korruptionsjägern wegen Verdachts der Bestechlichkeit festgenommen worden – als Chefermittlerin in einer Strafakte soll sie 2011 von den Angeklagten zwei Kühe, etliche Lämmer und Schafe sowie eine Tragetasche voller Lebensmittel gefordert haben, um deren Verurteilung zu verhindern. Auf Esswaren scheint die Frau geradezu versessen gewesen zu sein: So forderte sie laut Antikorruptionsbehörde in diesem Herbst von einem Unternehmer erneut eine Tragetasche voller Lebensmittel, um die Arbeiten an seinem Fall zu beschleunigen.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 11.11 2013, 22:57
Die Staatsanwältin brauch kein Geld.Die klaut sich lieber. Das kann man doch hier jeden tag in der Zeitung lesen. Oder LÜGEN vielleicht die Berichterstatter.!!!!
Norbert, 10.11 2013, 22:38
Kühe und Lämmer für die Nichtskönner und Gammelfleisch, Hunde und Katzen für die Bevölkerung.DAS IST RUMÄNIEN.Wie es leibt und stiehlt (eh.. lebt)..Die Koruption ist tief in der rumänischen Kultur verankert. verankert verankert. Da könnt die romanisierten ihren Birne noch so zum Glühen bringen.Da wird kein Licht ins Hirn eintreffen..
Manfred, 09.11 2013, 22:36
Unerträglich,unverständlich,unentschuldbar!Aus dem Dienst entlassen und Pensionsansprüche streichen,sonst lernt man es nicht!
Sraffa, 09.11 2013, 04:18
Hier sind deutlich die miserablen Lebensumstände zu erkennen unter denen die Angehörigen des Öffentlichen Dienstes in Rumänien leiden - wenn schon der Präsident nur EUR 1600 / Monat erhält wie sieht es dann erst bei einer Staatsanwältin aus ?!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*