Chinesisches Neujahr gefeiert

Konfuzius-Institut weiterhin Partner der Lucian-Blaga-Universität

Dienstag, 31. Januar 2017

Hermannstadt – Das chinesische Neujahr feierten am Freitagnachmittag das Konfuzius-Institut und die Lucian-Blaga-Universität Hermannstadt/Sibiu im Beisein zahlreicher Freunde und Gäste. Die Veranstaltung umfasste chinesische Musik und traditionellen Tanz und die Organisatoren überraschten ihre Gäste sogar mit Preisen, die ausgelost wurden. Song Shaofeng, der Direktor des Konfuzius-Institutes, welches heuer auch sein zehnjähriges Bestehen feiert, begrüßte zu diesem Anlass Ehrengäste, wie den Rektor der Universität, Ioan Bondrea, oder die Schulinspektorin Laura Pitariu. Das chinesische Neujahr, welches am 28. Januar begangen wird, läutete heuer das Jahr des Feuer-Hahns ein, welches den Chinesen auf persönlicher und beruflicher Ebene das bringen soll, was sie verdienen. „Es wird auch ein ruhiges Jahr des Gleichgewichtes und der Sicherheit sein. Das Jahr des Feuer-Hahns wird denjenigen zugute kommen, die sich entwickeln wollen. Vor dem Neujahrsfest haben wir unsere Häuser geputzt, neue Kleider gekauft, unsere Schulden bezahlt, alles für einen neuen Start“, so Song Shaofeng. Prof. Dr. Ioan Bondrea ließ es sich nicht nehmen, dem Konfuzius-Institut und den chinesischen Gästen zu gratulieren und Prof. Dr. Constantin Oprean, der Vorsitzende des Institutes sprach zur Geschichte des Institutes sowie der Bedeutung der chinesischen Sprache für die Tätigkeit der Lucian-Blaga-Universität. Im Anschluss stellten die Schüler der I.L. Caragiale- und der Regele-Ferdinand-Schule sowie Studenten der Lucian-Blaga-Universität mehrere traditionelle Tänze vor.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*