Chopin, Grieg, Debussy, Messiaen

Donnerstag, 14. Mai 2015

Bukarest (ADZ) - Ein Klavierabend mit dem renommierten norwegischen Pianisten Håkon Austbø findet Montag, den 18. Mai, um 19 Uhr, im Athenäum statt. Bereits eine halbe Stunde davor, um 18.30 Uhr, bietet die Musikwissenschaftlerin Saviana Diamandi eine Einführung über den Solisten und die gespielten Kompositionen. Das Programm enthält Klavierstücke von Chopin, Grieg, Debussy und Messiaen.

Der Virtuose hat in seiner jahrzehntelangen Karriere internationales Ansehen erworben. Besonders bekannt wurde er durch seine Interpretationen von Debussy, Skrjabin und Messiaen, mit dem er direkt zusammengearbeitet hat. Seine Ausbildung genoss er in Frankreich, in New York und München sowie London. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem berühmten Grieg-Preis.

Karten können bei der Kasse im Athenäum, über www.bilete. ro und www.eventim.ro, in Postämtern sowie in Germanos- und Inmedio-Läden gekauft werden.

Das Konzert findet im Rahmen der Lipatti Evenings innerhalb eines Kulturförderungsprogramms statt, das von den Regierungen Norwegens, Islands, Liechtensteins und Rumäniens getragen wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*