Christian Lucian Hamsea schenkt Brukenthalmuseum zwei Originale

Samstag, 26. Mai 2018

Christian Lucian Hamsea im Innenhof des Hermannstädter Brukenthalpalais
Foto: der Verfasser

Hermannstadt - In Gegenwart von Kuratorin Alexandra Gălăbuț, Museumsleiter Sabin Adrian Luca, Kunsthistorikern sowie Mitgliedern des Verwaltungsrates des Brukenthalmuseums Hermannstadt/Sibiu unterzeichnete am Donnerstag, dem 24. Mai, im Hauptgebäude des Brukenthalmuseums am Großen Ring/Piața Mare der bildende Künstler Christian Lucian Hamsea eine Schenkungsurkunde, laut der zwei Originale aus seinem Atelier in den ständigen Besitz des Brukenthalmuseums übergehen. Christian Lucian Hamsea, 1962 in Kronstadt/Brașov geboren und in Neustadt/Cristian, Kreis Kronstadt, aufgewachsen, lebt seit vielen Jahren in Erlangen bei Nürnberg und ist seit Monatsanfang in Hermannstadt zu Gast. Einige seiner neuesten Originale sind derzeit im Museum für Zeitgenössische Kunst in Hermannstadt, Quergasse/Str. Tribunei 6, ausgestellt, wo sie noch bis einschließlich Sonntag, den 27. Mai, besichtigt werden können. Mit der offiziellen Übernahme zweier Ölbilder des Malers Christian Lucian Hamsea in das Inventar des Brukenthalmuseums wird die Ausstellung „Abstrakte Mission“ im Museum für Zeitgenössische Kunst in Hermannstadt geschlossen (die ADZ berichtete am Freitag, den 11. Mai). 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*