Christiane Cosmatu im Amt bestätigt

Bukarester Forum hielt Wahlen ab

Mittwoch, 14. November 2018

Bukarest - In der Vollversammlung des Demokratischen Forums der Deutschen in Bukarest standen nach vierjähriger Amtszeit am Montag im Schillerhaus die Wahlen des Vorstands und des Vorsitzenden an. Leider haben sich nur sehr wenige Mitglieder an der Vollversammlung, in der auch ein Bericht über die Forumstätigkeit der letzten vier Jahre vorgelegt wurde, beteiligt.

Aufgrund der geänderten Satzung des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) hat sich auch der Bukarester Vorstand etwas verschlankt und besteht nicht mehr aus sieben, sondern nur noch aus fünf Mitgliedern. Das Amt des Vorsitzenden des Bukarester Forums wird weiterhin Christiane Cosmatu, Unterstaatssekretärin im Departement für Interethnische Beziehungen der rumänischen Regierung, ausüben. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Dr. Klaus Fabritius, Vorsitzender des Demokratischen Forums der Deutschen im Altreich, Dozentin Dr. Marianne Koch vom Departement für Germanische Sprachen und Literaturen der Universität Bukarest, Rechtsanwalt Christian Töpfer und Rohtraut Wittstock, Chefredakteurin der ADZ.

In ihrem Bericht ging Christiane Cosmatu auf die zahlreichen Kulturveranstaltungen ein, die zusammen mit dem Schillerhaus und mit Unterstützung der Leiterin des Hauses, Mariana Duliu, und der Kulturreferentin Aurora Fabritius veranstaltet werden. Sie erinnerte an die Feste, die die Forumsmitglieder gemeinsam feiern – Ostern, Advent, deutschen Nationalfeiertag am 3. Oktober, Fasching usw. Sie hob die gute Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen, wie die Deutsche Botschaft, die österreichische Botschaft, die evangelische und die katholische Kirche, das Goethe-Kolleg u. a. hervor.
Christian Töpfer legte den Finanzbericht vor und berichtete vom Jugendforum, in dessen Rahmen zurzeit eine Kindertanzgruppe und ein Chor des Goethe-Kollegs ihre Tätigkeit entfalten.

Abschließend wurden die Forumsmitglieder zur geplanten Adventsfeier am 4. Dezember, um 14 Uhr, im Schillerhaus eingeladen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*