Christoph Daum neuer rumänischer Nationalcoach

Ex-Bundesligatrainer folgt auf Anghel Iordănescu

Freitag, 08. Juli 2016

Bukarest (ADZ) - Ein bekanntes Gesicht aus der deutschen Fußball-Bundesliga übernimmt die Nachfolge des glücklosen Anghel Iordănescu: Christoph Daum übernimmt ab sofort die Geschicke der rumänischen Nationalelf nach deren sang- und klanglosem Ausscheiden bei der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. In Deutschland führte er 1992 den VfB Stuttgart zur Meisterschaft, doch die meisten Erfolge feierte er in der Türkei: 1995 gewann er mit Besiktas Istanbul die türkische Meisterschaft – 2004 und 2005 holte er mit dem Lokalrivalen Fenerbahce Istanbul den Titel erneut. In Österreich wurde er 2003 mit Austria Wien Landesmeister.
Deutschen Fußballinteressierten ist er vor allem als Trainer von Bayer Leverkusen bekannt, mit dem er Ende der 90er-Jahre mehrfach Vizemeister wurde. Bereits als deutscher Bundestrainer designiert, verwehrte ihm die Kokain-Affäre Ende 2000 den nächsten Karriereschritt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*