Cioloş hat Stiftung beim Gericht eingetragen

Dienstag, 14. März 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der ehemalige Premier Dacian Cioloş hat seine Stiftung „România 100“ beim Gericht eintragen lassen. Zu den Gründungsmitgliedern gehören sein damaliger Gesundheitsminister Vlad Voiculescu und sein damaliger Arbeitsminister Dragoş Pâslaru. Exekutivdirektor der Stiftung ist Alin Mituţă, ehemaliger Kabinettschef von Cioloş. Die Stiftung soll öffentlich vorgestellt werden. Mitgeteilt wurde, dass sie sich in eine politische Partei umwandeln will. Die ehemalige PNL-Vorsitzende Alina Gorghiu kommentierte: Dacian Cioloş hätte sich lieber in der PNL einschreiben sollen, er wäre uns das schuldig gewesen. Ein Experte: Cioloş ist ein eleganter Mann, aber ist Eleganz für die rumänische Politik ausschlaggebend?

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*