Cioloş schließt Gründung einer neuen Partei aus

Donnerstag, 06. April 2017

Bukarest (ADZ) - Ex-Regierungschef Dacian Cioloş hat am Dienstag klargestellt, keine neue Partei aus der Taufe heben zu wollen. Die bürgerliche Opposition sei bereits stark fragmentiert, er wolle nicht derjenige sein, der „diese Splittung noch mehr vertieft“, sagte Cioloş bei einer Debatte der „Gruppe für Sozialen Dialog“ (GDS). Gegenwärtig wolle er sich vor allem darum bemühen, effizient und im Sinne eines Aufbaus vorzugehen – für ihn seien nicht Spitzenpositionen in der „einen oder anderen Partei“ von Interesse, sondern das Hervorheben von Gemeinsamkeiten. Nachdem die Lage in beiden Parteien eine „klare“ sei, werde er weitersehen, sagte Cioloş in Bezug auf seine Positionierung gegenüber PNL und USR.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*