Codruţa Kövesi: Zur Demission besteht kein Anlass

Donnerstag, 19. Januar 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Chefstaatsanwältin der Antikorruptionsbehörde DNA, Laura Codruţa Kövesi, die in den „Enthüllungen“ des steckbrieflich gesuchten Geschäftsmanns und ehemaligen Abgeordneten Sebastian Ghiţă vorkommt, verteidigt sich entschieden: Wenn sie als Vertreterin ihrer Institution bei „privaten Ereignissen“ dabei gewesen wäre, so sei nicht sie diejenige, die die Gästeliste aufgestellt habe. Sie könne nichts dafür, wenn auch Leute dabei gewesen seien, die nachher von DNA strafverfolgt wurden. Was ihren eventuellen Rücktritt betrifft, sagte Kövesi wörtlich: „Es besteht kein Grund zur Demission. Ich wurde bei DNA eingesetzt, damit ich hochrangige Korruption aufdecke.“

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 20.01 2017, 02:44
Es ist bisher nicht begründet anzunehmen, die DNA würde parteipolitisch motiviert ermitteln. In der Vergangenheit wurden Banditen aus allen Parteien und Lagern in RO aufgedeckt und verfolgt. Die Klausucht hat nämlich kein spezielles Parteibuch.
Manfred, 19.01 2017, 13:52
Einfach wikipedia fragen, Helmut,bevor Du uns weiter nervst.
Jens, 19.01 2017, 10:59
@giftschlange: So weit ich weis, der Präsident.
giftschlange, 19.01 2017, 10:48
In manchen Fragen hat Frau Kövesi schon recht.Aber noch immer wurde nicht die Frage beantwortet:WER KONTROLLIERT DIE DNA und Frau KÖVESI???

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*