Consulter-Diplom für IHK-Personal

Internationale Projektpartner dabei

Montag, 06. Februar 2012

Mitglieder der Temescher IHK bei einer Fortbildung im Kurort Sinaia. Foto: privat

Temeswar - Fort- und Ausbildungslehrgänge stehen derzeit für Angestellte der Handelskammern an. Die beiden letzten Kursserien sind für die Monate Januar und Februar anberaumt, über das gesamte Jahr 2012 hinaus werden Erfahrungsaustausche mit Organisationen der Industrie- und Handelskammern in Rumänien aber auch aus dem Ausland veranstaltet. Regional bezogen ist die IHK des Verwaltungskreises Temesch/Timiş Projektleiter und arbeitet mit jenen aus den Verwaltungskreisen Bacău, Kronstadt/Braşov, Prahova, Sathmar/Satu-Mare und Vâlcea zusammen.

Die Projektpartnerschaft geht auch auf die staatliche West-Universität in Temeswar/Timişoara, auf die Escola Profissional Cristovao Colombo (aus Portugal) und auf die Agentur der italienischen Handelskammern (MONDIMPRESA) über.

Das Projekt gilt als eine Premiere für das rumänische Kammersystem und soll dazu führen, dass die Angestellten der Handelskammern sich besser an die Erwartungen der Unternehmer und an das rumänische Kammersystem anpassen. Außerdem sollen dadurch die Kammern den Firmen Dienstleistungen auf EU-Niveau vermitteln. Das Unterfangen wird innerhalb des EU-Programms zur Weiterentwicklung des Personalmanagements 2007-2013 durchgeführt.
 

In Lehrgängen zur Fortbildung der IHK-Mitarbeiter als Consulter wurden bisher mehr als 160 Angestellte der Handelskammern ausgebildet. Dabei wurde sowohl die Qualität der vermittelten Informationen, die angewandten proaktiven Techniken, aber auch die fachliche Kompetenz der Lektoren  hervorgehoben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*