Cristian Macedonschi setzt sich für Berufsschule ein

Erste Schritte in Richtung einer Kooperation mit Österreich wurden getan

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Kronstadt – Kronstadt/Braşov ist die rumänische Hauptstadt des Tourismus. Also braucht man in diesem Bereich qualifiziertes Fachpersonal mit guten Fremdsprachenkenntnissen, das die Bedürfnisse der ausländischen Touristen gut kennt.

In der heimischen Tourismus- und Freizeitwirtschaft gibt es Ausbildungsangebote, die man nicht ignorieren sollte. Nach dem Erfolg der Berufsschule mit dualem Lehrsystem Kronstadt/Braşov wurde ab diesem Schuljahr eine neue Ausbildungseinheit in der Stadt unter der Zinne gegründet. Seit diesem Herbst gibt es beim Technischen Kolleg „Maria Baiulescu“ drei Klassen für Fachköche, Bedienung und Zimmermädchen. In dieser Woche haben die Schüler, die sich wünschen, in der Tourismusbranche zu arbeiten, ihr Praktikum in mehreren Hotel- und Gastronomie-Einrichtungen in Kronstadt und in der Schulerau/Poiana Braşov begonnen

. Zu diesem Anlass organisierte DFDR-Lokalrat Cristian Macedonschi eine Pressekonferenz, in der er über seinen Besuch bei mehreren österreichischen Berufsschulen informierte. Zusammen mit Gerd Bommer, Delegierter bei der Österreichi-schen Wirtschaftskammer und Călin Ile, Präsident der Föderation der rumänischen Hotelindustrie hat Macedonschi unter anderen die IMC Fachhochschule Krems, die Landesberufsschule Obertrum und die Tourismusschule Klessheim besucht. „Wir haben gelernt, wie das duale System in Österreich funktioniert und über mögliche gemeinsame Projekte diskutiert.

Als Geschenk haben wir österreichische Lehrbücher erhalten, die wir übersetzen lassen und im hiesigen Unterricht einsetzen werden“, erklärte Macedonschi. Geplant werden außerdem Schüleraustausch, Lehrerfortbildungen durch das Programm Erasmus+ und ein gemeinsames kulinarisches Event in Salzburg.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*