Crosslauf für Kronstädter Hospiz-Stiftung

Zehn Unternehmen haben bereits eigene Teams eingeschrieben

Donnerstag, 29. Juni 2017

rs. Kronstadt – Rund 50.000 Lei hoffen die Veranstalter bei dem Crosslauf von Samstag, 1. Juli, zugunsten der Kronstädter Hospiz-Stiftung „Casa Speranţei“ zu sammeln. Das würde die Behandlungskosten für ein halbes Jahr jener decken, die auf die Hilfe dieser Stiftung angewiesen sind, sagte Gabriela Tokes seitens der Hospizstiftung. Zehn Unternehmen haben bereits die Einschreibung von eigenen Teams bestätigt, die rund 300 Läufer stellen.

In diesem Jahr feiert „Casa Speranţei“ 25 Jahre seit seiner Gründung dank großzügiger Unterstützung und Förderung aus Großbritannien. Das Kronstädter Modell der palliativen Behandlung für Krebskranke hat in Rumänien inzwischen Schule gemacht und gilt als Erfolgsmodell. Der Crosslauf findet auf der Promenade unter der Zinne statt (Tiberiu-Brediceanu-Allee) und wird in vier Alterskategorien ausgetragen: 600 Meter für Kinder unter sieben Jahren (Einschreibegebühr 25 Lei); 2 Kilometer für Kinder zwischen 7 und 15 Jahren (25 Lei); 4 Kilometer für Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren (40 Lei) und 10 Kilometer für Läufer und Läuferinnen über 18 Jahre (Einschreibegebühr: 50 Lei). Der Crosslauf wird auch von der Olympia-Siegerin 1988 in Seoul im 1500-m-Lauf, Paula Ivan, unterstützt, die als Sondergast beim Start anwesend sein wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*