CTP erweitert Industrie- und Logistikpark bei Temeswar

Mittwoch, 30. August 2017

Bukarest - Das tschechische Logistikunternehmen CTP investiert zurzeit 13 Millionen Euro in die Erweiterung seines Industrie- und Logistikparks in Ghiroda bei Temeswar/Timişoara. Dies schreibt die Bukarester Wirtschaftszeitung „Ziarul Financiar“. Ende Dezember sollen die Arbeiten an der 32.000 Quadratmeter großen Erweiterung fertiggestellt werden. Für fast die Hälfte der Oberfläche hat CTP bereits einen Mieter gefunden, der dort einen Produktionsstandort betreiben will. Etwa 17.000 Quadratmeter Lagerfläche müssen noch einen Vermieter finden, teilte das seit zwei Jahren auf dem rumänischen Markt tätige Unternehmen mit. In Westrumänien sei die Nachfrage nach Produktions- und Lagerflächen gestiegen, dies begründe die Investition in die Erweiterung der Kapazitäten. Zu den CTP-Mietern in Ghiroda gehören die rumänischen Einzelhändler Altex und eMag.
Das Unternehmen aus der Tschechischen Republik hatte 2015 mehrere bereits gebaute Logistikzentren in Bukarest, Temeswar, Arad, Deva, Klausenburg/Cluj-Napoca und Hermannstadt/Sibiu erworben. Nachdem CTP in Piteşti eine Fabrik für den Kfz-Zulieferer Faurecia Ende 2016 fertiggestellt hat und sich nun auf die Erweiterung des Standortes Temeswar konzentriert, wolle es im Westen des Landes weiterhin in Klausenburg, Deva und Thorenburg/Turda expandieren. CTP ist Marktführer in Tschechien und betreibt Logistikzentren in der Slowakei, in Ungarn und Rumänien. Hierzulande beschäftigt der Immobilienentwickler 30 Mitarbeiter.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*