Da ist ganz viel Gott drin

Advents- und Weihnachtskonzert des Bachchors in der Schwarzen Kirche

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Der Kronstädter Bachchor bei seinem Weihnachtskonzert 2013 in der Schwarzen Kirche. Foto Bela Benedek

„Wollen Sie auch etwas haben?“ Vor mir stehen zwei Konfirmanden. Sie haben sich gerade eine große Tüte Kartoffelchips gekauft. Einer macht sie auf und hält sie mir hin. „Ja, danke!“, sage ich und greife hinein. Doch ich bin verwundert. Die Tüte ist zur Hälfte leer. Das Meiste an ihr ist Luft. Es handelt sich um eine echte Mogelpackung.

Wie oft habe ich das schon erlebt: In der Frischkäsedose ist nur die Hälfte drin. Ein Bierglas besteht zu einem Drittel aus Schaum. Hohe Absätze machen Frauenbeine länger. Schulterpolster in Sakkos machen Männerschultern breiter. Wir Menschen neigen dazu, mehr aus uns und unseren Produkten zu machen, als es in Wirklichkeit ist. Höher, weiter, schneller, mehr, schöner, prächtiger, eleganter, luxuriöser, das sind die Maximen unserer Gesellschaft.

Zu Weihnachten geht Gott den umgekehrten Weg. Er macht sich klein, arm und niedrig. Der große und mächtige Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat, wird Mensch. Er kommt als Säugling auf die Welt. In dem Menschen Jesus Christus ist ganz viel Gott drin. Er ist Gott und Mensch gleichermaßen. Etwas ganz Großes findet Platz in etwas ganz Kleinem. Das ist Gottes Weg zu uns Menschen. Um uns nahe zu sein, verlässt Gott den Himmel. Damit wir groß werden können, macht er sich klein. Er ist Mensch geworden, damit wir Kinder Gottes werden können. Mit einem Kind öffnet Gott uns den Weg zu sich.

Seit Jahrhunderten versuchen wir Christen, die Advents- und Weihnachtsbotschaft zu verstehen, zu begreifen und in unsere Herzen aufzunehmen. Aber wie kann etwas so Großes und Überwältigendes in unseren kleinen verzagten Herzen Platz finden? Wir Menschen selber können das nicht machen. Nur Gott macht es, indem er zu uns kommt, um in uns zu wohnen. Wir können nur unsere Herzen für seine Botschaft öffnen und ein Weg dazu ist die Musik. Deshalb lädt die Honterusgemeinde ganz herzlich zum diesjährigen Advents- und Weihnachtskonzert des Bachchors ein. Am Sonntag, den 14. Dezember um 17.00 Uhr, wollen wir unter dem Motto „Ein Kind ist uns geboren“ die Botschaft vom menschgewordenen Gott hören. Die musikalische Leitung hat Dr. Steffen Schlandt. Karten sind im Vorverkauf an der Kasse der Schwarzen Kirche erhältlich.

So wünsche ich uns allen, dass wir uns in dem Konzert von der Musik und ihren Texten ergreifen lassen. Dass wir Gottes Nähe in den Tönen, Harmonien und Worten spüren und wir fühlen, wie Gott in diesem Kind - seinem Sohn - unsere Welt mit sich und seiner Liebe erfüllt. So verbleibe ich mit den besten Grüßen

Ihr
Pfarrer Martin Meyer

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*