Dacia-1300-Treffen auf dem Marktplatz

Donnerstag, 05. Mai 2016

Kronstadt – Am Samstag, dem 7. Mai, verwandelt sich der Marktplatz rund um das alte Rathaus für einige Stunden in einen Parkplatz. Abgestellt und von Schaulustigen bewundert werden einige der ältesten aber auch besterhaltenen Dacia-Wagen des Types 1300 und 1100. Rund 50 Dacia werden ungefähr ab 11 Uhr am Marktplatz erwartet. Die Besitzer leisten einer Einladung von Retromobil Club România (RCR) Folge. Sie kommen aus mehreren Städten und treffen sich am Samstag bei einem Motel-Parkplatz in Untertömösch (Timişul de Jos), rund 15 km von Kronstadt entfernt. Von dort begeben sie sich nach Kronstadt, wo laut Programm, die Dacias am Marktplatz bis 13.30 Uhr zu sehen sind.

Unter den ausgestellten Dacia-Oldtimern wird auch ein Renault 12 TS – ein Dacia-“Bruder“ aus Großbritannien erwartet – ein Sondermodell mit Lenkrad auf der rechten Seite das dem bekannten Violinisten Remus Azoiţei gehört und das auf einer Anhänger-Plattform nach Kronstadt gebracht wird. Ausgestellt werden auch das Vorläufer-Modell der Dacia 1300: die Dacia 1100 – die rumänische Variante des französischen Auslaufmodells Renault 8 aus dem Jahre 1968. Der erste Dacia-Wagen der Marke 1300 wurde ein Jahr später in Colibaşi bei Piteşti hergestellt – zunächst hauptsächlich mit aus Frankreich gelieferten Originalteilen des Renault 12. Dacia war lange Zeit der einzige inländische Pkw-Typ. Die Marke gehört heute zur Renault-Gruppe und verzeichnet einen guten Absatz auf dem westeuropäischen Markt, aber auch in anderen Teilen der Welt. Dacia gilt als preiswert für die Kategorie der Käufer, die nicht viel Wert auf Sonderausstattungen und Luxus legen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*