Dacia ist umsatzstärkstes Unternehmen in Rumänien

Samstag, 09. Mai 2015

Bukarest (ADZ) - Automobile Dacia hat seine Position als größtes Unternehmen 2014 konsolidiert. Der Umsatz lag bei 4,24 Milliarden Euro, nach 4,16 Milliarden Euro im Jahr davor, sagt der Vorsitzende von Dacia, Nicolas Maure. 2014 produzierte Dacia 339.000 Autos, etwas weniger als 2013. Die Umsatzsteigerung ist auf den Zuwachs von Autoteilen und von etwas teureren Autos wie dem Dacia Duster zurückzuführen.

Rund 92 Prozent der Produktion und 1,6 Millionen Kubikmeter Autoteile wurden exportiert. Der Umsatz von Dacia macht 2,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) und 7,3 Prozent der Exporte Rumäniens aus. Bis 2013 war OMV das umsatzstärkste Unternehmen in Rumänien.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 12.05 2015, 23:49
@Ottmar: was für eine Hilfe bitte und was für eine Infrastruktur? Der grösste Standortvorteil ist ja gerade der, dass in Rumänien die Löhne relativ niedrig sind. Sonst könnte der Renault-Konzern ja seine Billig-Schiene genauso auch in Frankreich produzieren, oder in Spanien oder sonst wo. Der Staat soll sich bitte raushalten und nicht bei Dacia reinregieren. Eines der wenigen Großunternehmen das wirklich was zum Brutto-Inlandsprodukt beiträgt. Passt eh alles, so wie es ist.
Ottmar, 12.05 2015, 10:51
Warum hilft die Regierung Ponta nicht einem solchen Konzern, dass er den Standortnachteil wegen dessen schlechter Infrastruktur verbessert und somit der Erlös der Dacia-Erzeugnisse in Europa verbessert wird. Dann könnten auch die Löhne im Werk entsprechend steigen. Das wäre doch eine angemessene sozialdemokratische Sozialpolitik.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*