Dacia mit gutem Start in Frankreich

Dienstag, 05. Februar 2013

Bukarest (ADZ) - In Frankreich ist die rumänische Renault-Tochter Automobile Dacia gut ins neue Jahr gestartet. Mit 7623 verkauften Autos im Januar legte Dacia um 9,9 Prozent gegenüber dem Vormonat Dezember zu und das auf einem Neuwagenmarkt, der insgesamt um 15 Prozent auf 147.046 Einheiten einbrach. Damit erhöhte Dacia seinen Marktanteil von 4,72 Prozent auf 6,1 Prozent, teilte der Verband der französischen Automobilhersteller CCFA mit.

Der neue Dacia Sandero situierte sich sich im Januar auf Rang sechs der am besten in Frankreich verkauften Autos (3682 Einheiten), der SUV Dacia Duster kam auf Rang 15 (2191 Einheiten). Gut schnitten auch die Modelle Dacia Lodgy (1168) und Dacia Dokker (445) ab. 

Im vergangenen Gesamtjahr 2012 hat Dacia in Frankreich 80.792 Autos verkauft, um 9,2 Prozent weniger als 2011, und erzielte damit einen Marktanteil von 4,25 Prozent.

Kommentare zu diesem Artikel

sraffa, 05.02 2013, 18:00
DACIA ist der lebende Beweis dafür daß Investoren in Rumänien und mit Rumänischen Ressourcen nicht nur nachhaltig Werte schaffen sondern auch Geld verdienen können;
es kommt sicherlich darauf an daß man die kulturellen Eigenarten positiv umsetzt, die Franzosen können das offensichtlich

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*