Dacian Cioloş: Überall wird Leistung verlangt

Samstag, 28. November 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Premier Dacian Cioloş hat sich auf Realitatea TV dazu geäußert, wie die 10-prozentige Erhöhung der Entlohnung der Staatsbediensteten in den Staatshaushalt 2016 aufgenommen und durchgeführt werden kann.

Die Mittel seien vorhanden, wenn man Investitionen stärker aus EU-Fonds durchführt. Selber halte er es aber für angebracht, dass Gehaltserhöhungen an die Leistung der Beamten gebunden werden. So sehe er einen Zusammenhang zwischen dem Gesetz der allgemeinen Entlohnung, das vorbereitet wurde, und der Verwaltungsreform, die vorangetrieben werden muss, indem man auf die bereits vorgenommenen Verbesserungen aufbaut und sie zu einer Einheit vernetzt. Das wolle die Regierung 2016 betreiben.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 01.12 2015, 14:50
@Ottmar : Jeder Anfänger hat 2-3 Monate Karenzzeit, so auch Ciolos. Und Ciolos wird nie Politiker sonder ist und bleibt EU-Agrar-Spitzenbeamter. Im besten Fall werden seine Spuren als Reform der Rumänischen Staatsverwaltung bleiben. Aber das ist immer noch alles besser als vorher .
Ihre Karenzzeit , Ottmar, ist allerdings überschritten ! So wahr Ihre Kritiken im Einzelnen auch sein mögen, Sie bringen das Alles unkonstruktiv und in Endlosschleife vor, einfach schlampig. Nicht immer nur hetzen, hetzen, hetzen sondern einfach mal substantiell diskutieren. Ich kann mir aber nicht vorstellen daß Sie jemand für einen solchen geistigen Abort auch noch bezahlen würde.
Kritiker, 01.12 2015, 13:55
Ich gebe auf Ottmar - Sie wollen offensichtlich nicht verstehen!
Ottmar, 01.12 2015, 13:44
Korrektur Kritiker, Das Gesetz war in Kraft wurde aber nach vier Tagen zurückgenommen. Zu den Rechenleistungen des rumänischen EU-Kommissars. Für dieses hirnrissige Gesetz war nur der EU-Kommissar aus Rumänien verantwortlich (war sein Ressort) und hat es, da von Abgeordneten anderer Länder wenig Interesse bestand, bei der Abstimmung durchgeboxt. Das Gesetz hätte jedenfalls Millionen von überflüssigen Glasflaschen auf Europäischen Restauranttischen produziert. Der Ansatz dieses Gesetzes ist nämlich einem kranken Hirn das nicht rechnen kann entsprungen. So einen EU-Experten wie Sraffa betonte braucht Rumänien. Du kannst mit mir aber Wetten dass am Ende der Legislaturperiode dieses Expertengremiums die Zulassung eines KFZ in Rumänien immer noch 50 mal so lange dauert wie in Deutschland, dass kein einziger brauchbarer KM Autobahn für die Anbindung an das Mitteleuropäische Autobahnnetz gebaut wird und dass weiterhin für eine Operation in einem Krankenhaus an den operierenden Arzt Schmiergeld gezahlt werden muss damit eine anständige Operation durchgeführt wird. Will Worte eines rumänischen Politikers hört man jeden Tag, nur Taten lässt keiner folgen..
Kritiker, 01.12 2015, 12:32
Noch etwas Ottmar - diese Olivenölkannenverordnung wurde zurückgenommen und ist NIE in kraft getreten. Daher kann ich Ihre Aufregung darüber nicht wirklich nachvollziehen.
Kritiker, 01.12 2015, 12:27
@Ottmar - ich frage nochmals: Wissen Sie überhaupt wie EU-Verordnungen zustande kommen? Offensichtlich nicht, weil sonst würden Sie nicht darauf beharren, dass für Verordnungen lediglich der Kommissar verantwortlich ist.
Ottmar, 01.12 2015, 11:30
Kritiker schau dir mal die EU-Verordnung zur Olivenölkannenverordnung in der EU unter der Regie des EU-Kommissars Dacian Ciolos an. So eine Verordnung kann nur in einem kranken Hirn wachsen und das Oberhirn heisst Dacian Ciolos. So einen Superexperten braucht Rumänien. Armes Land. Der erste Plagiator unter seiner Regierung steht ja schon fest. Weitere werden folgen.
Sraffa, 30.11 2015, 23:39
Ciolos ist der Erste seit langem der mal Tacheles redet. Der sagt mit 2-3 Sätzen mehr als die ganze alte Bande in Jahrzehnten schwafelte- und vor allem : Der scheint sein Fach zu verstehen !
Kritiker, 30.11 2015, 10:42
@Ottmar - Sie wiederholen sich und das nervt! Wissen Sie überhaupt wie EU-Verordnungen zustande kommen? Es scheint nicht so, sonst würden Sie intelligentere Beiträge abliefern.
Ottmar, 29.11 2015, 19:00
Überall wird Leistung verlangt: Nur nicht als EU-Kommissionar. Dort kann der Rumänische Politiker mit einem Kasperleparagrapfen a la rumänische Ölkannenverordnung glänzen. Diesen Praragraph hat dann die EU in die Mülltonne getreten. So viel zu Leistung und was von einem Rumänen an Leistung zu erwarten ist. Ich sage nur maximale Korruption

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*