Daimler plant Getriebewerk in Mühlbach

Großinvestitionen von über 300 Millionen Euro

Freitag, 26. April 2013

Bukarest (ADZ) - Die Daimler AG hat am Mittwoch per Pressemitteilung angekündigt, für die Produktion von Automatikgetrieben mehr als 300 Millionen Euro in das Gemeinschaftsunternehmen Star Transmission in Mühlbach/Sebeş im Kreis Alba zu investieren. Star Transmission produziert bereits seit 2001 im Kreis Alba Getriebeteile für Neuwagen und das Ersatzteilgeschäft von Mercedes-Benz. Zurzeit arbeiten für das Unternehmen 800 Angestellte in der Ortschaft Cugir.

Daimler begründete die Investition damit, dass die Kapazitäten „angesichts hoher Auslastung sowie fehlender räumlicher Möglichkeiten für einen weiteren Ausbau der Getriebefertigung in Stuttgart“ erweitert werden müssen. Insgesamt solle der zukünftige Getriebe-Produktionsverbund zwischen Stuttgart und Rumänien sicherstellen, dass die nötigen Getriebe „unter Erreichung der angestrebten Kostenziele“ gefertigt werden könnten, teilte Daimler weiter mit.

Die rumänischen Angestellten  werden mehrere Monate lang ein spezielles Qualifizierungsprogramm im Stammwerk Untertürkheim durchlaufen. Ab Mitte dieses Jahres soll in Mühlbach die Produktion des 5-Gang-Automatikgetriebes aufgenommen werden und ab 2014 wird die aktuelle Generation von Front-Doppelkupplungsgetrieben montiert. Ab 2016 plant Daimler „vorbehaltlich der Unterstützung der rumänischen Regierung“ eine neue Generation von Pkw-Automatikgetrieben in Mühlbach zu montieren.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 06.05 2013, 18:03
rumänien wäre von der vorraussetzung der vilen freien fläschen ein agraland.rumänien wäre vom schwarzen meer vom donaudelta un dden karparten ein urlaubsland.diese zwei bereiche sind so schlecht ,schlechter gehts gsr nicht. was machen sie . sie wollen industirenation sein. was sind sie . zulieferer für kleinstteile. Bei diesen fakten. In einem Satz gesagt. Keine lust ,keine Bock, ist mir zu anstrengend
Allso bleibt es beim schrauben zusammen drehen und fummelnnund tricksen . Aber es machen sich neue Lander wie Malaysia und Bangladesh auf den weg. und die werden diese nichtskönner überrollen. Dann beginnt das große weinen. Keiner liebt uns .die bösen da draußen lieben uns rumänen nicht. Ständig setzen sie aufas fasche Pferd. Da wo aussicht auf erfolg wäre. Landwirtschaft und Tourismus versagen sie diese Versager..
Ottmar, 30.04 2013, 20:02
Der schubkarren von Hornbach kann aus China kommen. Da wird auch Qualität produziert und in deutschland gibt es dann Qualitätskontrolle. Aber da müsste man sich ja bemühen das geht in Rumänien nicht. Die besten Haandys werden auch in China produziert nicht in Rumänien. Sie Qulitätsprobleme von Nokia in Cluj. Hier waren die Produktionskosten für Nokia auch höher als in Bochum!!! Ueber Qualitat in Rumänien könnte ich Stundenlang aus eigener erfahrung erzählen nur nicht viel positives. War volletzte Woche auf Motorradtour in Rumänien Bulgarien, wo glaubst du gibt es die besseren Strassen
Ottmar, 30.04 2013, 19:55
Kosovo Albaner sind in der Regel religiös geprägt (Islamistisch und dadurch relativ ehrlich) sind aber durchaus auch Hitzköpfe aber ich kenn in München in Schwabing einige viele, sehr sportlich u.a. Kickboxweltmeister Besim Kabashi (Hitzkopf leider gestorben) , neben Boxen ein wahnsinniger Arbeiter auf dem Bau. Und absolut seriös zu Allen leuten die ihm nicht blöd kamen und respektierten. Im Umkreis dieser Leute waren viele Super Handwerker. Nicht so wie gestern in der Schweiz einem Kollegen wurde.die Geldbörse in Luzern geklaut.Von einem Rumänen natürlich . Na ja Pech gehabt. Wenn Rumänen in der schweiz in der Nähe sind heisst es auf hab und gut aufpassen. Regel von der Polizei. Die können hier tun was sie wollen wenn sie erwischt werden werden si abgeschoben kommn aber immer wieder zum klauen. Nicht so Serben und Kosovo Albaner, die arbeiten hart in der Schweiz wenn sie eine chance bekommen Ist sehr schwierig für Südorteuropäer und wenn einer einmal hier ist gibt er sich meist mühe
sraffa, 30.04 2013, 19:29
@Ottmar : Vielleicht kommt Dein Schubkarren in Wirklichkeit aus China ?! Aber Spaß beiseite : Auf einem Nachbargrundstück von mir lässt eine große Deutsche Versicherung gerade einen Altbau sanieren - die beauftragten SubSubSub's setzen offensichtlich auch jüngere Rumänische "Wanderarbeiter" ein - zwar nicht für die Finisage aber immerhin ! Mit guter Führung können Rumänische Arbeiter auch etwas leisten . Von Jungs aus dem Kosovo allerdings höre ich hier meist nur aus den Polizeiberichten.- aber ich lass mich gerne eines Besseren belehren.
Ottmar, 30.04 2013, 18:42
@sraffa, warum arbeiten dann Kosovo-albaner in deutschland auf dem bau wesentlich poduktiver und bekommen weit mehr Lohn für den Bauherrn ist es aber insgesamt billiger.
Du kannst Rumänen leider nur für niedrigste einfache nicht anstrengende arbeiten hernehmen. Und zum Preis ich würde behaupten die deutsche wertarbeit ist gesamt gesehen billiger als der rrumänische pfusch. Super beispiel. vom vorletzten Wochenende. habe vom rumänischen Bruder meiner Frau einen Schubkarren von einem rumänischen Metallhandel kaufen lassen (130 Lei) . Der wurde natürlich als Bausatz geliefert. der Bausatz lag 3 Tage rum, dann wollte ich ihn zusammenbauen da von alleine und durch rumänen funktioniert das nicht. Hahhahha nicht mal einen kompletten bausatz für einen Schubkarren können Rumänen liefern. Die Achse war ein rundeisen mit einem Splint ohne irgnd welche Lagermöglichkeiten. Billiger wäre ein 300 Lei teurer Schubkarren von Hornbach aus deutscher Produktion.
sraffa, 30.04 2013, 18:13
@Ottmar : Ist ja alles richtig was Du da fest stellst - Qualität ist in Rumänien leider zu oft nur mit teurer Kontrolle zu erreichen und das Ausbildungsniveau ist oft dürftig - das alles ist aber im niedrigen Preis schon enthalten.
Das alles hat aber Daimler u.a. genau im Ländervergleich analysiert und jetzt fällt offensichtlich mal die Wahl auf Rumänien. Aber genau dort sollten verantwortungsvolle Politiker jetzt bei den Reformen ansetzen : Bildung + Organisation ......+ Kampf gegen Vetternwirtschaft +Korruption allerorten.
Ottmar, 30.04 2013, 16:45
@sraffa,
ein paar Zahnräder zusammen zu bauen, ist nun wirklich nicht richtig high tech und die Qualität der Arbeit muss immer von einem Deutschen Ingenieur überwacht werden sonst kann Mercedes keines der gefertigten Getriebe in einen Wagen einbauen. Das kann man in Rumänien nicht erwarten, da sind sie viel zu phlegmatisch. Sie freuen sich schon wenn sie zum Beispiel beim Programmieren Spagetti-code erzeugen und behaupten dann Endloscode mit über 500 Statements hintereinander ist besonders intelligent. dass der deutsche Softwareingenieur dazu viele Unterroutinen entwickelt das ist bis Romania noch nicht durchgedrungen. In der Elektroinstallation bauen sie auch wenn man eine FI Sicherung will, nur diese in den zu sichernden Schaltkreis ein und meinen das reicht. Dass aber dazu auch eine normale Sicherung für Stromüberlastung gehört das wissen sie leider nicht die high tech. Experten mit Ingenieursausbildung an eine Hochschule in Rumänien. Ist mir alles hier schon passiert. Zu Dacia. ich kenne Franz. Maschinenbauingenieure die immer noch in Pitesti sind um die Qualität der Arbeit zu überwachen weil das ein Rumäne das nicht kennt Qualität:. Schau mal eine Hausisolierung an oder schau mal einen Isolierfenstereinbau an da kraut es einen Deutschen Handwerker vor lauter pfusch. geh mal durch ein rumänisch Stadt und schau wei viel Transportverkleidungen noch nach dem Einbau von Isolierfenstern an den Fensterrahmenn kleben. Oder wie viel Isolierschaum nicht verputzt in Fensterlaibungen rausschauen. Wenn man High tech verarbeitet dann wäre zu wissen dass Isolierschaum UV-Strahlung nicht verträgt, dann verputz ich das und schütze es vor Sonneneinstrahlung aber das macht ein Rumäne nicht, dazu ist er zu dumm .
sraffa, 29.04 2013, 15:00
@Norbert : Chrysler - dachte , es wäre wenigstens eine alte Chevy Cabrio BelAir oder ne Corvette mit satten 8 Röhren der sich auf der Piste ab 20 Liter bei 5 süssen Mäusen hinten drin zieht ?! Aber so taugst Du als Vorbild da unten nicht ! Deshalb haben die auch Renault geholt für den Export und fahren jetzt selber Cayenne !
Norbert, 29.04 2013, 13:19
Herr Sraffa, sie werden sich wundern.Das Auto Dacia wird mir für immer in Erinnerung bleiben.
Das hat folgenden Grund . Im Jahr 2000 war der liebe Nobbi während der Fussballeuropameisterschaft in SIEBENBÜRGEN IN Hermannst.Deutschland schied frühzeitig aus ,und Rumänien kam weiter.Da gab es in Hermannstadt ein Autokorso in der innenstadt.Lauter alte verrottete Dacias made in Romania krächzten durch die Stadt. Da sagte der liebe Nobbi ,da muß ich mitmachen. Ich fuhr zu dieser Zeit einen schwarzen Chrysler Stratos Cabriolet,Neber mir saß ein Freund von mir mit Videokamera ,und hinten 4 supergeile süße rumänische Studentinnen. Da fuhren wir mit im Autokorso !!dem größten fahrenden Schrott
den wir Videomäßig für die Ewigkeit festgehalten haben.So habe ich noch nie ein deutsche Fusballniederlage mit spass und Freude und vier süßen rumänischen Mäuschen gefeiert,als in diese Dacia Schrottlawine.
sraffa, 26.04 2013, 19:50
Wenn das Nobbetle "Dacia" hört bekreuzigt es sich als hätte es etwas vom Leibhaftigen gehört und verschwindet sofort unter der Schürze von Muddel !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*