Dan Şova zu drei Jahren Gefängnis verurteilt

Mittwoch, 27. September 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Oberste Gericht hat erstinstanzlich Ex-Senator Dan Şova (PSD) wegen Einflussnahme zu drei Jahren Gefängnis mit Vollzug verurteilt. Es handelt sich um die Akte CET Govora, in der Dan Şova beschuldigt wird, dass er in der Zeitspanne 2011- 2013 von einer Anwaltskanzlei unrechtmäßig eine Provision von insgesamt 100.000 Euro kassiert habe. Das sei die Gegenleistung dafür gewesen, dass die Kanzlei einen Vertrag bei CET Govora erhält. Von Dan Şova werden 100.000 Euro konfisziert. In derselben Akte hat das Gericht den Ex-Generaldirektor von CET Govora, Mihai Bălan, zu drei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*