Dan Voiculescu kommt auf Bewährung frei

Medienzar saß kaum ein Drittel seiner Haftstrafe ab

Donnerstag, 20. Juli 2017

Bukarest (ADZ) – Medienmogul Dan Voiculescu ist seit Dienstagnachmittag ein freier Mann: Das Landgericht Bukarest gab dem Antrag des 70-Jährigen auf Entlassung zur Bewährung überraschend statt; das Urteil ist rechtskräftig.

Der frühere Securitate-Spitzel war bekanntlich August 2014 wegen Geldwäsche und illegaler Privatisierung des staatlichen Nahrungsmittelforschungsinstituts ICA zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Den dem Staat durch seine krummen Geschäfte entstandenen Schaden hatte das Oberste Gericht damals auf 60 Mio. Euro beziffert – wie viel davon die Behörden inzwischen zurückgewinnen konnten, ist nicht bekannt.

Voiculescus Verteidiger hatten seine vorzeitige Haftentlassung schon einmal zu Jahresbeginn unter Verweis auf sein Alter und seine insgesamt elf „wissenschaftlichen Werke“ beantragt, die der Insasse hinter Gittern geschrieben haben will – ihr zweiter Anlauf erwies sich letztlich als erfolgreich. Voiculescu, der die letzten Tage wegen angeblichen Darmverschlusses in einem Krankenhaus verbracht hatte, verließ dieses prompt nach der Urteilsverkündung und sagte in einer ersten Reaktion der „Behördenwillkür“ den Kampf an.

Kommentare zu diesem Artikel

Kritiker, 20.07 2017, 16:37
Hat man das ergaunerte Vermögen dieses Verbrechers eingezogen? Oder lacht er jetzt alle aus?
Francois, 20.07 2017, 11:17
Einige Auswüchse des postkommunistischen Rumäniens sind skuril: Jemand mit der Vergangenheit Voiculescu kommt dank 11 "wissenschaftlicher Werke" (hat das Gericht übeprüft, wer die geschrieben hat?) frei, und offensichtlich war die Freude V.s darüber so groß, dass der Darmverschluss sich wieder öffnete.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*