Dankesmessen in Reschitza und Steierdorf

Gedenktafel zur Erinnerung an den Ersten Banater Evangelischen Kirchentag enthüllt

Samstag, 13. Oktober 2018

Reschitza – Die Deutsche Kulturdekade im Banater Bergland geht morgen zu Ende. In der Reschitzaer evangelischen Kirche wird am Sonntag um 11 Uhr ein Erntedankgottesdienst mit Abendmahl zelebriert. Pfarrer Walther Sinn aus Semlak im Kreis Arad und Pfarrer Frank Schleßmann aus Mattighofen in Oberösterreich zelebrieren die Festmesse, die auch als Dank zum 300-jährigen Jubiläum seit der Besiedlung des Banater Berglands mit Deutschen und für die Veranstaltung des Ersten Banater Evangelischen Kirchentages (14. Oktober 2017) gilt. Um 12.15 Uhr wird ebenda eine Marmortafel gesegnet und enthüllt, die an den Ersten Banater Evangelischen Kirchentag in Reschitza erinnern soll. Den musikalischen Rahmen gestalten der Franz-Stürmer-Chor und das Duo Gassenheimer aus Reschitza.
Am Sonntagnachmittag finden verschiedene Veranstaltungen in Anina/Steierdorf, Ferdinandsberg/Oţelu Roşu, Bokschan/Bocşa und Dognatschka/Dognecea statt. Pfarrer Sinn und Pfarrer Schleßmann zelebrieren ab 16 Uhr einen Gottesdienst in der evangelischen Ortskirche von Steierdorf. Am Sitz des Ortsforums in Ferdinandsberg wird um 16 Uhr die Ausstellung „Fotografische Eindrücke aus Alba de Tormes in Spanien, dem Sterbeort der heiligen Teresa von Ávila“ gezeigt. Die Fotografien hat Erwin Josef }igla, der Vorsitzende des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen (DFBB), geschossen. Anschließend steht ein Kulturprogramm mit dem Banater-Bergland-Musikensemble, Vincenzo Musi und dem Duo Gassenheimer an.

In Bokschan wird am Sonntag die 14. Auflage des Herbstfestes des Jugendforums Bokschan organisiert. Ab 16 Uhr findet ein Trachtenumzug vom Sitz des Ortsforums bis zur „Unbefleckte Empfängnis“-Kirche statt, wo um 16.30 Uhr eine Andacht in deutscher Sprache ansteht. Am Russlanddeportierten-Denkmal vor der Kirche werden um 17 Uhr Kränze niedergelegt. Der Trachtenumzug begibt sich zum städtischen Kulturhaus, wo ein Kulturprogramm über die Bühne geht. Am Sitz des Ortsforums in Dognatschka/Dognecea ist für 18.30 Uhr ein Diavortrag in memoriam Alfred Kravits, einem lokalen Mineraliensammler und Fotograf, anberaumt.

Die Deutsche Kulturdekade, die vom Kultur- und Erwachsenenbildungsverein „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ mit Unterstützung mehrerer Partner veranstaltet wird, erlebte in diesem Jahr ihre 28. Auflage. Zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland waren in den vergangenen zwei Wochen bei den Kulturveranstaltungen dabei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*