Das Beispiel Nachbarschaften

Deutsche Kulturtage in Schäßburg zwischen dem 4. und 7. Juni

Mittwoch, 27. Mai 2015

Schäßburg (ADZ) – „Gemeinschaft am Beispiel der Schäßburger Nachbarschaften“ lautet das Thema der diesjährigen Deutschen Kulturtage in Schäßburg/Sighişoara, die vom 4. bis 7. Juni stattfinden. Auch diesmal umfasst das Programm Vorträge, eine Buchvorstellung, ein Konzert, eine Ausstellung, ein Schülerprojekt und den traditionellen Aufmarsch der Volkstanzgruppen.

Der vom Schäßburger Deutschen Forum organisierte Veranstaltungsreigen beginnt am Donnerstag, den 4. Juni, um 16 Uhr mit der feierlichen Eröffnung vor dem Sitz des Deutschen Forums auf der Burg. Ab 17 Uhr hält Dr. Karl Scheerer im Festsaal des Rathauses den Einführungsvortrag zum diesjährigen Thema unter dem Titel „Freiheit und Unterordnung – Wesensmerkmale der siebenbürgisch-sächsischen Gesellschaft“. Im Anschluss erfolgt die Vorstellung des Buches von Dr. Gheorghe Baltag „Sighisoara – Schäßburg – Segesvár“.

Am Freitag, den 5. Juni, referieren (ebenfalls im Festsaal des Rathauses) ab 16 Uhr Dr. Rolf Binder zum Thema „Die israelitische Bundeslade als Vorbild der Nachbarschaftslade“ und Hannelore Baier ab 17 Uhr über die Nachbarschaften in Schäßburg. Um 18 Uhr findet das Konzert der Schäßburger „Sälwerfäddem“ statt. Am Samstag, den 6. Juni, führt Wilhelm Fabini ab 10 Uhr durch die Ausstellung über die Nachbarschaften im ehemaligen Predigerhaus. Um 11 Uhr wird im Festsaal des Rathauses das Projekt der Bergschüler „Die Gemeinschaft und ich“ vorgestellt und um 15 Uhr erfolgt am Burgplatz der Aufmarsch der sächsischen Volkstanzgruppen aus Bistritz/Bistriţa, Neumarkt/Tg. Mureş, Hermannstadt/Sibiu und Schäßburg zu den Klängen der Blaskapelle „Schäßburg Brass“. Der Tag klingt mit einem gemütlichen Beisammensein im Schänzchen (ab 18 Uhr) aus. Die diesjährigen deutschen Kulturtage enden am Sonntag mit dem Gottesdienst um 10 Uhr in der Klosterkirche.   

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*